Nano Interactive holt Stefan Gomm und Rade Popovic in die Führungsspitze

 

Die Geschäfte laufen offenbar gut für den Search-Targeting-Anbieter Nano Interactive mit Hauptsitz in Starnberg. Deswegen wird nun die Führungsriege erweitert. Stefan Gomm kommt von extern als neuer Chief Financial Officer an Bord. Rade Popovic steigt zum Chief Technical Officer auf. Sie sollen den Wachstumskurs des Unternehmens mit steuern.

Der 52-jährige Gomm wird ab sofort länderübergreifend die Finanzgeschäfte der Nano Interactive-Gruppe leiten. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Finance Management. Seit 2001 war Stefan Gomm, ein Diplom-Betriebswirt mit MBA-Abschluss, als Interim Manager und Unternehmensberater selbstständig tätig. Zuvor wirkte er unter anderem als Finance Director für das US-Outdoor-Modeunternehmen Timberland sowie als Finance Manager für PictureTel, einen der ersten Anbieter von Videokonferenztechnologien.

Rade Popovic ist bereits seit 2015 als Head of Development Nano Interactive-Mitarbeiter. Der 45-Jährige wird künftig das Development Hub in Belgrad verantworten und die strategische Technologieentwicklung mit prägen. Popovic kann sich langjähriger Erfahrung im AdTech-Bereich rühmen. Er arbeitete vor seiner Zeit bei dem Starnberger Unternehmen unter anderem für die Data-Management-Plattform 12mnkys und das Werbenetzwerk Online Advertising Solutions in Berlin. Er ist diplomierter Softwareentwickler der Uni Belgrad.

Christian Geyer, CEO von Nano Interactive, freut sich, dass er mit "erfahrenen Business Leadern" zusammenarbeiten kann. Seinem Haus geht es gut: "2017 hat unsere Businesserwartungen übertroffen."

Hintergrund: Nano Interactive betreut mit rund 60 Mitarbeitern an den sechs Standorten Starnberg, Hamburg, London, Paris, Warschau und Belgrad rund 500 Mio anonymisierte Nutzerprofile und kann für sie rund 5 Mrd Suchanfragen pro Monat erfassen.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.