Jan Schlüter übernimmt: "HNA" trennt sich vom Chefredakteur Horst Seidenfaden

 

Ende einer Ära: Horst Seidenfaden, der immerhin seit 2002 Chefredakteur der "Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen" war, wird seinen Schreibtisch zum Jahresende räumen. Wie der Verlag der "HNA" mitteilte, hat man sich dort mit dem 61-Jährigen auf eine "einvernehmliche Beendigung der Zusammenarbeit zum 31. Dezember" geeinigt. Bis auf weiteres leitet Jan Schlüter, stellvertretender Chefredakteur, das Blatt.

Als Grund für die Trennung führt die "HNA" interne Meinungsverschiedenheiten an. "Unterschiedliche Auffassungen zur künftigen Geschäftsentwicklung haben dazu geführt, dass mit dem Jahreswechsel auch ein Wechsel an der Redaktionsspitze der 'HNA' eintreten soll", heißt es aus Kassel.

Interimistisch übernimmt zum 1. Januar nächsten Jahres Jan Schlüter die Leitung der Redaktion. Jens Nähler, bislang und auch zukünftig Leiter der Online-Redaktion, soll Mitglied der Chefredaktion bleiben.

Seidenfaden, der neben seiner journalistischen Tätigkeit auch einige Kriminalromane verfasst hat, ist eng mit dem Haus verbunden. Er volontierte bei der "HNA" und arbeitete dann als Lokalredakteur in Hann. Münden. Zwischenzeitlich studierte er VWL und Wirtschaftswissenschaften, bevor er 1982 als Wirtschaftsredakteur zur "HNA" zurückkehrte. 1986 stieg er zum Leiter der Wirtschaftsredaktion auf, 1992 wurde Horst Seidenfaden Lokalchef in Kassel. 1996 wurde er zum Stellvertretenden Chefredakteur berufen, im Jahr 2002 wurde er "HNA"-Chefredakteur.

Hintergrund: Die Tageszeitung "HNA" erscheint von Montag bis Samstag in Norhessen und Südniedersachsen und wird im Verlag Dierichs publiziert. Bis 1975 hieß die Tageszeitung "Hessische Allgemeine", sie war 1959 aus der Fusion der "Hessischen Nachrichten" und der "Kasseler Zeitung" hervorgegangen. Herausgeber der "HNA" ist Großverleger Dirk Ippen.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.