Für die Team-Sauerland-Kämpfe: Tobias Drews leitet die neue Box-Unit bei Sport1

 

Die bekannteste Stimme des deutschen Boxsports kehrt an eine alte Wirkungsstätte zurück: Tobias Drews, der 1996 beim Sport1-Vorläufer DSF seine steile TV-Karriere gestartet hatte, steht ab 1. Januar wird in Diensten des Sportsenders aus München-Ismaning. Bei Sport1 wird er die neu geschaffene Box-Unit leiten. 

Hintergrund für den prominenten Wechsel sind die attraktiven Rechte, die sich Sport1-Geschäftsführer Olaf Schröder für die nächsten drei Jahre gesichert hat: Bis einschließlich 2020 wird Sport1 die Kampfabende mit den Fightern aus dem Team Sauerland übertragen. Damit stehen mindestens 20 Box-Events mit rund 100 Kämpfen von Stars wie Vincent Feigenbutz, Tyron Zeuge und Arthur Abraham an - jeweils live und exklusiv im Samstagabendprogramm von Sport1.

Tobias Drews wird die Boxkämpfe dabei nicht nur als Kommentator am Mikrofon begleiten. Er soll auch die redaktionelle Strategie und die Berichterstattung auf allen Kanälen der Plattform Sport1 mit prägen. Das Haus will die Events neben der Free-TV-Ausstrahlung auch auf den digitalen Plattformen, im Online- und Mobile-Bereich bei Sport1.de, über die hauseigenen Apps und die Social-Media-Kanäle verwerten.

Als "ideale Besetzung" bezeichnet Dirc Seemann, Chefredakteur und Director Content von Sport1, die Verpflichtung des Rückkehrers. "Mit seiner ausgewiesenen Fachkenntnis wird er in seiner neuen Funktion maßgeblich dazu beitragen, den Boxsport auf Sport1 zu einer Erfolgsgeschichte zu machen", sagt Seemann über Tobias Drews. 

Hintergrund: Tobias Drews, 1973 in Braunschweig geboren, studierte Germanistik und Wirtschaftswissenschaften in Bielefeld. Sein Einstieg in die Medien erfolgte 1996 beim DSF. Über die vergangenen 20 Jahre hinweg begleitete er mehr als 1000 Kämpfe für Sender wie Sport1, DF1, Sky, RTL und Sat.1. Darunter befanden sich WM-Titelkämpfe in allen Gewichtsklassen und mit den großen Namen des Sports wie Vitali und Wladimir Klitschko, Henry Maske, Axel Schulz, Mike Tyson und Lennox Lewis. 2011 erhielt Drews zusammen mit der RTL-Redaktion den Deutschen Fernsehpreis für die Kommentierung des Kampfs zwischen Wladimir Klitschko und David Haye. Bei Sport1 war Drews, Ehemann der ebenfalls im Münchner Raum beheimateten Eurosport-Geschäftsführerin Susanne Aigner-Drews, zuletzt auch im Rahmen diverser Darts-Übertragungen im Einsatz.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.