CEO Marcus Wolter verlässt TV-Produzenten Endemol Shine

04.12.2017
 

CEO und Nordeuropa-Chef Marcus Wolter kündigt seinen Abschied bei Endemol Shine an. Er wird den TV-Produzenten zum 31. Januar 2018 verlassen. In Wolters Zeit bei Endemol Shine entstanden Formate wie:  "Das Duell um die Welt", "Kitchen Impossible", "Promi Big Brother" oder "Circus Halligalli".

"Ich habe mich nach 9 Jahren an der Spitze von Endemol und später Endemol Shine entschieden, meinen Vertrag nicht zu verlängern, um im Sommer des kommenden Jahres neue, unternehmerische Wege zu gehen", so Marcus Wolter. Er hatte das Unternehmen im Oktober 2008 als Geschäftsführer übernommen. Wolter gründete in seiner Endemol Shine Zeit erfolgreiche Joint Ventures mit den Fiction-Produzenten Max Wiedemann & Quirin Berg, ARD-Moderator Jörg Pilawa, dem Moderatorenduo Joko & Klaas, sowie die weltweit agierende Digital-Content Firma Endemol Shine Beyond. 

2015 wurde Marcus Wolter CEO der Firmen Endemol und Shine und führte deren Merger in Deutschland. 2016 übernahm der Hamburger Unternehmer zusätzlich die Aufgabe des Chairman Northern Europe und wurde ins Global Executive Board des Konzerns berufen. Endemol Shine konnte in Deutschland in den vergangenen Jahren kräftig wachsen und wird auch in diesem Jahr einen Rekordumsatz einfahren. 

In seiner Zeit bei Endemol Shine entstanden auch Sendungen wie "Bitte melde Dich", "Deutschlands Superhirn", "Tatort Weimar", "4 Blocks" oder ganz aktuell "Dark", Deutschlands erste Original Netflix-Serie.

Wer folgt Marcus Wolter nach? Ute März (Chief Finance Officer), Rainer Laux (Director Reality & Docu) und Gabi Abegg-Karmalker (Head of Strategic Development) werden das Interim-Management der Endemol Shine Germany verantworten bis ein neuer CEO von Sophie Turner Laing, CEO der Endemol Shine Group, ernannt wird. Boudewijn Beusmans wird zusätzlich zu seiner Funktion als Co-CEO Endemol Shine Niederlande die Rolle als Chairman für Nordeuropa von Marcus Wolter übernehmen.

Hintergrund: Marcus Wolter studierte in Hamburg Sozialwissenschaften und gründete parallel dazu den Musikverlag "Seegang Musik", der unter seiner Führung Ende der 90er Jahre zu den 15 größten unabhängigen Musikverlagen Deutschlands gehörte. 1992 startete er seine Karriere als TV-Produzent bei der Hamburger Produktionsgesellschaft MME.  In den folgenden Jahren gestaltete er die Gründungs- und Aufbauphase des Kölner Musiksenders VIVA mit. Als Producer zeichnete er unter anderem für die Sendung "Vivasion" mit Stefan Raab verantwortlich. 1998 wechselte er zur Produktionsfirma Brainpool, wo er gemeinsam mit Stefan Raab den Piloten zu dessen ProSieben-Show entwickelt. 2002 verkaufte Marcus Wolter den von ihm gegründeten Musikverlag und wechselte als Programmdirektor zum interaktiven Fernsehsender 9Live, zu dessen Geschäftsführer er ein Jahr später berufen wurde. Unter seiner Führung entwickelte sich 9Live zum profitabelsten Spartensender Europas. 2007 übernahm Marcus Wolter zusätzlich die Geschäftsführung der 9Live International GmbH, die weltweit interaktive TV-Formate produziert und vermarktet. Im Oktober 2008 wechselte er als Geschäftsführer zu Endemol Deutschland.

Endemol Shine Germany ist ein senderunabhängiger TV-Produzent. Formate wie "Wer wird Millionär?" (RTL), "Promi Big Brother" (Sat.1), "Kitchen Impossible" (VOX), "Vermisst" (RTL), "Julia Leischik sucht: Bitte melde dich" (Sat.1), "MasterChef" (Sky), "The Wall" (RTL) oder "Hot oder Schrott" (VOX) gehören ins Portfolio. Zu den Joint Venture-Firmen gehören u.a. die Herr P. in Hamburg - eine gemeinsame Firma von Endemol Shine Germany und Jörg Pilawa, die Florida TV - ein Joint Venture mit Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf ("Beginner vs. Gewinner", "Das Duell um die Welt", "Die beste Show der Welt") und die Wiedemann & Berg Television - das Joint Venture für fiktionale Stoffe wie den Weimarer Tatort (ARD), "4 Blocks" (TNT) und zukünftig "Dark" (Netflix). META productions ist 90prozentige Tochter der Endemol Shine, steht für investigativen Journalismus und produziert das langjährige Format "akte". Außerdem bündelt Endemol Shine in der 100prozentigen Tochter Endemol Shine Beyond die Online-Aktivitäten. International gehört Endemol Shine Germany zur Endemol Shine Group. Shareholder sind jeweils zu 50 Prozent 21Century Fox und Apollo Global Management.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.