Ex-RTL-Mann Robin Meyer-Ricks heuert bei UFA Show & Factual an

 

Man kennt sich in Köln: Robin Meyer-Ricks verstärkt ab sofort das Team der Produktionsfirma UFA Show & Factual als Executive Producer. Der 46-Jährige wird direkt an die Geschäftsführerin Ute Biernat berichten. Meyer-Ricks war lange für RTL tätig und betreute dort senderseitig, ebenfalls als Executive Producer, fünf "DSDS"-Staffeln und die siebte "Das Supertalent"-Staffel - beides Produktionen von UFA Show & Factual.

Vor seinem Wechsel zum neuen Arbeitgeber UFA war Robin Meyer-Ricks zuletzt als Producer bei Punchline Production für die RTL-Reihe "Mario Barth deckt auf" tätig. Während seiner Festanstellung bei RTL begleitete er dort die großen Shows, zuvor entwickelte und betreute er Formate aus den Bereichen Dokutainment, Scripted Reality, Gameshow und Show für diverse Auftraggeber und für Meyer-Ricks eigene Produktionsfirma dreiheit GmbH.

Ute Biernat ist froh über den Neuzugang. "Mit seiner Kreativität und jahrelangen Show-Erfahrung wird er unser Team perfekt ergänzen." Meyer-Ricks freut sich, beim größten Unterhaltungsproduzenten in Deutschland arbeiten zu können. Für ihn zeichnet sich UFA Show & Factual unter anderem durch den "unbedingten Willen, immer wieder neue Trends zu finden" aus.

Hintergrund: UFA Show & Factual mit Sitz in Köln ist eine Tochter der UFA-Gruppe und gehört weltweit zu FreemantleMedia, einem der größten internationalen Produzenten von Entertainment-Inhalten. Wichtige Vorzeigeproduktionen von UFA Show & Factual sind "Deutschland sucht den Superstar" (RTL), "Das Supertalent" (RTL), "Wer weiß denn sowas?" (ARD), "Zuhause im Glück" (RTL II) und "Bauer sucht Frau" (RTL).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.