Scholz & Friends holt Catherine Gaudry an Bord

 

Zurück von der internationalen Personal-Shoppingtour: Catherine Gaudry, eine digital vernetzte Top-Werberin, heuert aktuell bei der Hamburger Agenturgruppe Scholz & Friends als International Business Director an. Die Kanadierin soll sich dabei auf die Zukunftsfelder Innovation und Digitalisierung konzentrieren.

Als "Powerfrau" bezeichnet man den Neuzugang ganz unhanseatisch. Gaudry soll die internationale Leistungsfähigkeit der Agentur weiter ausbauen und die Beratungsführung ergänzen. Percy Smend, Managing Partner bei Scholz & Friends, freut sich auf ihre "innovativen Impulse und unkonventionelle Perspektiven", wie er über Catherine Gaudry (36) sagt. "Sie ist jemand, der sich gerade auf nicht abgetretenen Pfaden besonders wohl fühlt und hat ein gutes Gespür für internationale Innovationen", so Smend.

Der Neuzugang, der als "Top-Besetzung für die nächste Führungsgeneration" der Gruppe gilt, kommt von der Kreativagentur KKLD* aus Berlin. Dort betreute sie als Management Supervisor Großkunden und war unter anderem an der Neupositionierung der Automarke Mini beteiligt. Außerdem betreute sie den internationalen, digitalen Auftritt des Schweizer Luxusuhrenherstellers Baume & Mercier.

Für ihr Engagement zur Förderung von Frauen sowie für ihren Einsatz für Diversität und Geschlechter-Gleichstellung hat Catherine Gaudry während ihrer fünfjährigen Tätigkeit für KKLD* zuletzt ein "Women in Leadership"-Stipendium erhalten. Berufsbegleitend absolvierte sie den Abschluss Executive MBA in International Business an der ESCP Europe.

Hintergrund: Die Scholz & Friends-Gruppe mit rund 800 Mitarbeitern gilt als eine der führenden kreativen Agenturhäuser im deutschsprachigen Raum. Die deutschen Hauptstandorte liegen in Berlin, Hamburg und Düsseldorf, angebunden ist S&F an das WPP-Netzwerk. Wichtige Kunden sind unter anderem car2go, die DekaBank, die "FAZ", Opel, Siemens und Vodafone sowie zahlreiche Verbände und Bundesministerien. Vorsitzender ist Frank-Michael Schmidt.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.