ZDF holt Jana Pareigis zum neuen "Mittagsmagazin" aus Berlin

 

Vom "Moma" zum "Mima": Ab April 2018 wird Jana Pareigis die Moderation des neuen ZDF-"Mittagsmagazin" übernehmen, das dann vom ZDF-Sendezentrum in Mainz ins ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin umgezogen sein wird. Die 36-jährige Hamburgerin ist ein Hausgewächs: Bislang stellt sie sich den Wecker früh für das "ZDF-Morgenmagazin".

Seit 2014 moderiert Pareigis die Frühschiene im "Moma", dort wird sie auch weiterhin als Vertreterin von Dunja Hayali nach 7.00 Uhr zur Verfügung stehen.

Zusätzlich mit der neuen "Mima"-Moderatorin gibt es auch noch Änderungen hinter den Kulissen: Leiter der neuen Redaktion Tagesmagazine Berlin wird der bisherige "Moma"-Chef Andreas Wunn. Er wird für beide Sendungen auch als Moderator vertretungsweise vor der Kamera stehen.

Norbert Lehmann, bisher Redaktionsleiter und Moderator des "ZDF-Mittagsmagazins", wird Jana Pareigis als Moderator am Mittag gelegentlich vertreten. Künftig soll er sich vor allem auf seine Aufgaben als Leiter der Stabsstelle Besondere Aufgaben/Formatentwicklung in der Hauptredaktion Sport und als Präsentator des Sportblocks in den "heute"-Nachrichten und in anderen Sportsendungen konzentrieren.

In Berlin will ZDF-Chefredakteur Petr Frey die "journalistische Schlagkraft" des Senders verstärken. "Ich freue mich, dass mit Jana Pareigis eine junge Kollegin mit viel journalistischer Neugier, Professionalität und Charme des Gesicht des 'ZDF-Mittagsmagazins' aus Berlin wird", so Frey.

Hintergrund: Jana Pareigis, geboren 1981, war vor ihrem Wechsel zum ZDF als Reporterin und Moderatorin für die Deutsche Welle im Einsatz. Sie hatte Politikwissenschaften in Berlin, New York und Hamburg studiert. Für das "Moma" war sie zuletzt viel als Reporterin unterwegs, um vor Landtagswahlen über die politische Lage in den Bundesländern zu berichten.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.