Red Bull Media House holt Peter Strutz als Head of International Media Sales

 

Einen erfahrenen Werbe-Verkäufer hat sich das Red Bull Media House in Wals bei Salzburg geangelt: Ab sofort kümmert sich Peter Strutz als Head of International Media Sales um das Management des Media-Sales-Bereichs außerhalb Österreichs.

Dabei wird der 43-Jährige Strutz im Besonderen den deutschen und den schweizerischen Markt sowie die internationale Koordination der Sales-Aktivitäten für das Lifestyle-Magazin "The Red Bulletin" im Blick haben.

Der gebürtige Steirer war zuletzt Mitglied der Verkaufsleitung bei der ORF-Vermarktungstochter ORF Enterprises. Dort führte Strutz über elf Jahre lang das Key-Account-Team, das er auch weiterentwickelte. Vor seiner ORF-Zeit war er in der Kreativbranche tätig - unter anderem für Jung von Matt/Donau, die Agentur Demner, Merlicek & Bergmann sowie Scholdan & Company.

"Ich freue mich, mit Peter Strutz einen Profi mit einem so breit gefächerten Medienwissen im Team begrüßen zu können", sag Franz Renkin, Commercial Director im Red Bull Media House.

Hintergrund: Das Red Bull Media House ist eine Produktions- und Verlagstochter der Red Bull GmbH. Sie wurde 2007 von Brause-Unternehmer Dietrich Mateschitz gegründet. Im Media House erscheint seit 2007 das Monatsmagazin "The Red Bulletin", seit 2010 "Servus in Stadt und Land", seit 2012 gibt es von dem Titel auch eine Bayern-Ausgabe. Außerdem befindet sich der Fernsehsender Servus TV im Besitz des Hauses, der zuvor aus dem Lokalsender SalzburgTV hervorging. Geschäftsführer der Red Bull Media House GmbH sind Dietrich Mateschitz, Christopher Reindl und Andreas Gall.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.