Social TV Buzz: Jamaika-Aus beschäftigt Twitter-Gemeinde - "Die Höhle der Löwen" weiter gefragt

20.12.2017
 
 

Im November befindet sich die "Tagesschau" auf dem ersten Platz des Social TV Buzz Ranking der Mediaagentur Mediacom mit 176.927 Tweets und Facebook Posts. Der Tag mit den meisten Beiträgen ist der 20. 11 - Christian Lindner verkündet offiziell das Ende der Sondierungsgespräche seitens der FDP. Bei "ZDF heute", auf dem zweiten Platz mit 55.797 Tweets und Facebook Posts, wird noch drei Tage zuvor diskutiert, ob das Streitthema Familiennachzug die Sondierung gefährdet und auch bei "Anne Will" (Platz 6) ist das meist besprochene Thema das unbestimmte Ende der Sondierungen.

Die "Die Höhle der Löwen" bleibt beliebtes Format

Im November kann mal wieder der "Münsteraner Tatort" mit den Erfolgsgaranten Kommissar Thiel und Rechtsmediziner Professor Boerne den meisten Buzz generieren. In diesem Monat fällt der "Tatort inkl. Polizeiruf" um einen Platz auf Rang 3 mit 54.670 Tweets und Facebook Posts. Ebenfalls Plätze verloren hat das Gründer-Format "Die Höhle der Löwen" (#DHDL) und findet sich im November auf Rang 7 ein - mit 28.497 Tweets und Facebook Posts. Die Finale Folge vom 21. November ist auch die meist besprochene Folge dieses Monats. Top Story auf Twitter für diesen Tag ist unter anderem ein Tweet von Dagmar Wöhrl: "Nur für Euch: #Familienunternehmen in schön #DHDL" mit 304 Favs und 36 Retweets (Link). Auch bei dieser Staffel haben wieder Marken die Kommunikation mit Produkten aus der Sendung aufgegriffen und ernten Erfolg: "Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr: Mit diesem Blinkerhandschuh werden vor allem Radfahrer besser gesehen. Was haltet ihr von der Idee aus Die Höhle der Löwen ?" Facebook ADAC mit 1.743 Likes und 321 Comments. (Link).

Neueinsteiger im Top 10 Ranking der Social TV Buzz-Formate sind Polit-Talk und News-Formate

"Hart aber Fair" (Platz 8) sowie das "Heute Journal" (Platz 9) haben es neu in das Top 10 Ranking im November geschafft. Die erfolgreichste "Hart aber Fair"-Folge im November fand am 20. November zum Thema gescheiterte Jamaika-Koalitionsverhandlungen statt. Top Tweet des Tages kam von Martin Reichardt (AfD) mit 440 Retweets und folgendem Inhalt: "Bitte sehen sie sich diese demographischen Verwerfungen durch die Aufnahme unzähliger "junger Männer" einmal genau an! Das ist ein Pulverfaß, auf dem wir in DE sitzen! Was denken Sie, wo führt uns das noch hin? #AfD #hartaberfair #Familiennnachzug #Neuwahlen pic.twitter.com/FPTwbMTN2y". Der Tweet wurde jedoch gelöscht und das erwähnte Bild ist somit nicht mehr auffindbar.

Auch Marietta Slomka polarisiert die Netzgemeinde mit einem Interview mit Christian Linder am 21. November im "Heute Journal". Markus Barth Twitter: "[...] Darf ich meinen Rundfunkbeitrag in Zukunft bitte direkt an Marietta Slomka überweisen?" (Link). Userin Anabel meint: "Dieses Interview ist eine Frechheit und hat mit Journalismus nichts mehr zu tun." (Link).

"Aufgrund des Erfolges der sechsten Staffel von "Die Höhle der Löwen" in 2016 haben auch 2017 wieder einige Marken und besonders Einzelhändler, wie Aldi Süd, Kaufland oder der ADAC, auf Facebook oder Twitter das Format und die darin vorgestellten Produkte in ihre Kommunikation integriert. Für das kommende Jahr sollten Marken das Gründer-Format in ihren Mediaplan als feste Größe aufnehmen", meint Klaus Stinnertz, Managing Partner MediaCom.

Zur Erklärung: Das MediaCom Tool "Social TV Buzz" wertet kontinuierlich die Social Media-Effekte serieller Formate im deutschen Fernsehen aus. Das Analyse-Tool ordnet die Anzahl von allen Posts auf Twitter und den öffentlichen Posts auf Facebook den laufenden Sendungen zu.

Autor: Klaus Stinnertz, Managing Partner MediaCom

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.