Josy Müller steigt im Funkhaus Halle auf

 

Mit einer rein weiblichen Programm-Führungscrew geht das Funkhaus Halle, Veranstalter der beiden Radio-Sender 89.0 RTL und Radio Brocken, ins neue Jahr: Dann nämlich darf sich Josy Müller, bislang Redaktionsleiterin, stellvertretende Programmdirektorin nennen. Sie übernimmt die Position, die durch den Wechsel von Tina Wilhelm an die Programmspitze vakant wurde.

Ihre neue Chefin freut sich mit Josy Müller über die Beförderung. Sie habe in den vergangenen Jahren "hervorragende Arbeit geleistet", sagt Programmdirektorin Tina Wilhelm über ihre neue Stellvertreterin Müller. Es habe sich gezeigt, "dass wir die Redaktionsleitung in verlässliche, aber auch gleichzeitig innovative Hände gegeben haben".

Josy Müller begann ihre Radiokarriere im Jahr 1994 bei Antenne Thüringen - als Redakteurin und Mitarbeiterin in der On-Air-Promotion. Sechs Jahre später wechselte sie zum MDR und moderierte dort unter anderem die Morningshow bei MDR Sputnik. Die studierte Kulturwissenschaftlerin, geboren in Weimar, verantwortete später als Chefin vom Dienst beim Berliner Rundfunk 91.4 bis 2016 die redaktionellen Themen.

Hintergrund: Mit in der Summe knapp 1,6 Mio Hörern pro Tag hält das Funkhaus Halle mit den beiden Sendern 89.0 RTL und Radio Brocken die Spitzenposition im sachsen-anhaltinischen Radiomarkt. Aktuell werden die Programme von 271.000 Hörern pro Stunde gehört. Geschäftsführer ist Mike Bröhl.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.