Marijana Kelava bindet sich fest an Ogilvy Berlin

 

Nicht lange eingewöhnen muss sich Marijana Kelava bei Ogilvy in Berlin. Immerhin arbeitete die polyglotte Kreative schon länger als Freelancerin für die Agentur - zuletzt auf dem Vorzeigekunden Coca-Cola, den sie künftig fest betreut. Sie wird Client Service Director und berichtet in dieser Funktion direkt an den Standortleiter Simon Usifo, der bei Ogilvy das europaweite Coca-Cola-Geschäft verantwortet.

Marijana Kelava ist eine Diplom-Kommunikationswirtin, die vier Sprachen fließend spricht. Ihren Berufseinstieg erlebte sie vor 17 Jahren bei Jung von Matt. In der Vergangenheit war sie als Freelancerin bei zahlreichen renommierten Agenturen wie Saatchi & Saatchi pro, DDB, BBDO, Razorfish, Scholz & Friends, Serviceplan und erneut JvM fest gebucht. Zu den Kunden, die sie bislang betreute, zählen BMW, VW, O2, die Telekom, Lidl, die Deutsche Bahn und Coca-Cola bei Ogilvy. Nun möchte sie sich wieder fest an eine Agentur binden.

Simon Usifo, Chief Delivery Officer und Geschäftsführer Beratung am Ogilvy-Standort Berlin, lobt vor allem die jüngsten Erfolge von Marijana Keleva auf der Marke Fanta, wo es ihr mit ihrem Team gelang, "die Möglichkeiten von Technologie und Plattformen intelligent auszureizen, ohne den nachhaltigen Mehrwert für die Marke aus den Augen zu verlieren", so Usifo. Für ihn stehe die neue Client Service Direktorin für die "konsumentenzentrierte Ausrichtung des modernen Marketings".

Hintergrund: Geschäftsführer von Ogilvy & Mather in Deutschland sind Bjoern Bremer, Helmut Hechler, Chaichana Sinthuaree und Stephan Vogel. Durch die neue Rolle von Marijana Kevala im Berliner Büro möchte sich Simon Usifo künftig stärker auf seine Aufgaben als Chief Delivery Officer von Ogilvy Germany konzentrieren. Zusammen mit CTO Marc Czesnik und CEO Chaichana Sinthuaree treibt er derzeit standortübergreifend die Neustrukturierung der Gruppe voran - mit Blick auf die digitale Transformation.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.