Handelsblatt Wirtschaftsclub holt Ivo Hoevel als neuen Geschäftsführer

 

Das "Handelsblatt" in Düsseldorf hat die Spitze des Handelsblatt Wirtschaftsclubs neu besetzt: Ivo Hoevel soll sich ab sofort um den Ausbau der strategischen Partnerschaften und Kooperationen sowie um das Community Management kümmern. Der 49-Jährige löst Patrick Soulier und Dirk Westermann ab und berichtet direkt an Gabor Steingart, den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Handelsblatt Media Group.

Der Wirtschaftsclub von "Handelsblatt" und "WirtschaftsWoche" bietet seinen Mitgliedern exklusiven Zugang zu umfangreichen Club-Programmen, bei dem die Begegnung von Menschen mit Menschen im Mittelpunkt steht. 

Für seine neuen Aufgaben verfügt Ivo Hoevel über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Markenaufbau, der Kundengewinnung, dem Produktmarketing und dem Kundenmanagement bei namhaften Unternehmen wie O2 und Sky Deutschland. Vor seinem Wechsel nach Düsseldorf war der Marketing- und Innovationsexperte Chief Marketing und Products Officer beim Schweizer und österreichischen TV- und Internet-Anbieter UPC, der zu Liberty Global gehört. Außerdem war er bereits Senior Vice President Marketing bei Sky Deutschland. Seine Karriere anrollen ließ der Diplom-Betriebswirt einst als Kundenberater bei der Werbeagentur Grey Healthcare und als Produktmanager Privatkunden bei T-Mobile.

Hoevel löst Patrick Soulier ab, der zusammen mit Dirk Westermann das Clubkonzept entwickelt und umgesetzt hat. Soulier verlässt die Geschäftsführung Ende Februar "auf eigenen Wunsch", wie es aus Düsseldorf heißt. Er wird beiden Wirtschaftsclubs aber weiterhin beratend zur Seite stehen. Westermann wechselt innerhalb der Gruppe und verantwortet nun als Head of Corporate Sales & Marketing den Bereich Business-to-Business der Handelsblatt Media Group und wird so auch weiterhin eng mit dem Club-Team zusammenarbeiten.

Gabor Steingart will nach dem erfolgreichen Aufbau der Wirtschaftsclub, "das bestehende Clubangebot beschleunigt weiter ausbauen", wie er sagt. "Ivo Hoevel wird mit seiner langjährigen Expertise wesentliche Impulse für den innovativen Ausbau liefern und hochwertige Mehrwerte für die Club-Mitglieder schaffen."

Hintergrund: Das "Handelsblatt" ist mit rund 200 Redakteuren, Korrespondenten und ständigen Mitarbeitern die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Der Wirtschaftsclub des "Handelblatt" umfasst rund 120.000 Mitglieder, weitere 80.000 Mitglieder zählt der "WirtschaftsWoche"-Club.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.