Alex Buck gibt bei der Jaguar-Land-Rover-Agentur Spark44 Gas

 

Spark44 mit Sitz in London ist eine Art Unikat in der Werbeszene: Das Unternehmen agiert als ein Joint-Venture-Partnermodell zwischen Agentur und Kunde auf dem Markt. Dort übernimmt nun der Marken- und Design-Experte Alex Buck die Führung als Chairman. Sein Vorgänger und einstige Mitgründer Hans Riedel geht in den Ruhestand.

Der promovierte Industrie-Designer Buck, Honorarprofessor an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main, kann auf über 25 Jahre Erfahrungen an der Schnittstelle zwischen Industrie und Agenturwelt zurückblicken. Zuletzt war er CEO, Chairman und Senior Partner von Peter Schmidt/BBO. Außerdem ist er aktuell Chairman der Agentur Whybrand, Brand Identity Partners.

Bei Spark44 löst Alex Buck Hans Riedel ab, der seit der Gründung der Agentur als Chairman im Agentur-Board aktiv war. Riedel startete seine berufliche Karriere einst bei Young & Rubicam in Frankfurt. Später arbeitete er für BMW in München und New York; in den 90er und 200er Jahren wirkte er am Erfolg der Marke Porsche mit.

Als "ausgewiesenen Markenexperten" begrüßt Ralf Specht, CEO von Spark44, den neuen Chairman Buck. Gleichzeitig dankt er Hans Riedel "für seine Inspiration, Expertise und seine unnachahmlich scharfe und pointierte Denkweise", die den Geist der Agentur geprägt habe.

Hintergrund: Spark44 wurde 2011 als Joint Venture mit Jaguar Land Rover gegründet. Aktuell arbeiten rund 1000 Mitarbeiter für die beiden Automobilmarken - in 16 Ländern, verteilt über 18 Büros.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.