FCB-Hamburg-Chef Daniel Könnecke geht

23.01.2018
 

Daniel Könnecke, seit Sommer 2015 CEO von FCB Hamburg, hat die Werbeagentur aus privaten Gründen verlassen.

Die Leitung der Agentur übernimmt das bisherige Management bestehend aus Kreativchef Christoph Nann, FCO Michael Carl und Strategiechefin Clara Schmidt-von Groeling.

Könnecke wechselte 2015 von der Düsseldorfer Agentur Isobar (ehemals Dentsu McGarry Bowen). Dort hatte er seinen Posten als Managing Director und Kreativchef aus privaten Gründen niedergelegt. Zuvor verantwortete Könnecke als Kreativdirektor den Aufbau der Serviceplan-Digitaltochter Plan.Net Campaign in Hamburg. Aus dieser Zeit kennt Könnecke auch den FCB-Hauptkunden Beiersdorf.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.