Francois Roloff soll Madvertise in neue Märkte führen

 

Europäischer Rückenwind für Francois Roloff, bislang Managing Director der Deutschland-Niederlassung von Madvertise Media in Berlin: Der Berliner steigt bei dem Mobile-Vermarkter mit Hauptsitz in Paris zum Europa-COO auf. Er soll den weiteren Expansionskurs des Unternehmens ebnen.

Roloff kennt den Laden zumindest aus deutscher Sicht bestens. Er kam im Jahr 2011 bei Madvertise an Bord. 2014 wurde er Managing Director und trieb in dieser Position sowohl die Umsatzzahlen nach oben als auch diverse Internationalisierungsprojekte nach vorn. Nun wurde beim Gesamtunternehmen Madvertise Media die Stelle eines COO extra für ihn geschaffen.

Paul Amsellem, CEO von Madvertise, hält Roloff für "eine Idealbesetzung" für die neue Position. Er bringe viel Erfahrung im Mobile-Ad-Markt mit. Außerdem "denkt er immer über den Tellerrand des Heimatmarkts hinaus", so Amsellem über den Aufsteiger.

Hintergrund: Der Mobile-Ad-Tech-Pionier ging 2008 in den Markt und gilt nun als einer der führenden unabhängigen Vermarkter im Mobil-Werbemarkt. Wichtige Kunden sind unter anderem der Funke-Titel "Hörzu", meinestadt.de, Viva, MTV und Toralarm. Madvertise unterhält neben der Firmenzentrale in Paris Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf und Mailand und arbeitete mit nahezu allen deutschen Mediaagenturen zusammen.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.