Die populärsten "Köpfe": Kirsten Reineke, Stefan Plöchinger, Torsten Geiling, Gabor Steingart, Ingo Buchholzer, Philipp Wolf

12.02.2018
 

In der vergangenen Woche konnten wir wieder zahlreiche Profile aus der kress-Personendatenbank "Köpfe" mit Meldungen auf kress.de verknüpfen. Die Seiten von Kirsten Reineke, Stefan Plöchinger, Torsten Geiling, Gabor Steingart, Ingo Buchholzer und Philipp Wolf waren besonders bei den Lesern gefragt. Alle populären Köpfe in der Übersicht und in der Bildergalerie.

Kirsten Reineke verlässt den Journalismus. Die 34-Jährige hat gemeinsam mit dem Modelagenten Ted Linow die Künstleragentur "Mega Artist" gegründet. Nach Stationen bei "BamS", "Bunte", "Gala" war Reineke zuletzt stellvertretende Chefredakteurin von "Grazia".

Stefan Plöchinger findet nicht, dass jeder Fachredakteur zum Digitalexperten werden muss: "Die meisten Journalisten sollten sich um gute Beiträge kümmern und nicht darum, wo der Beitrag genau erscheint", sagt der Leiter Produktentwicklung in der Spiegel-Gruppe im Interview mit dem "Medium Magazin", das wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer erscheint.

Zurück in seine Heimat zieht es Torsten Geiling: Er wird zum 1. März neuer Chefredakteur des "Nordbayerischen Kuriers" aus dem Hause der Südwestdeutschen Medienholding. Bislang ist der 42-Jährige stellvertretender Chefredakteur und Heimatchef für alle Lokalredaktionen des "Südkuriers" in Konstanz. 

Nach sieben Jahren haben sich Handelsblatt-Verleger Dieter von Holtzbrinck und der Vorsitzende der Handelsblatt-Geschäftsführung, Gabor Steingart, der zugleich auch Herausgeber des "Handelsblatt" war, auf eine Beendigung der beruflichen Partnerschaft verständigt.

Mehr Verantwortung für Philipp Wolf: Der bisherige Senior PR-Berater im Hamburger Kommunikationshaus JDB Media steigt zum neuen Abteilungs- und Geschäftsleiter PR auf

Der erfahrene PR-Mann Ingo Buchholzer leitet ab sofort den Newsroom von Interhyp. Dort bündelt das Münchner Unternehmen die strategische Themenplanung und die redaktionelle Betreuung sämtlicher externen und interner Kommunikationskanäle bündelt. 

kress.de-Tipp: Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personen-Datenbank "Köpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem - wenn gewollt - auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den "Köpfen" finden Sie hier.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.