Die populärsten "Köpfe": Anne Meyer-Minnemann, Hans-Peter Junker, Denni Klein, Anja Reschke, Rainer Esser, Thomas Zeller und Jan Bayer

 

In der vergangenen Woche konnten wir wieder zahlreiche Profile aus der kress-Personendatenbank "Köpfe" mit Meldungen auf kress.de verknüpfen. Die Seiten von Anne Meyer-Minnemann, Hans-Peter Junker, Denni Klein, Anja Reschke, Rainer Esser, Thomas Zeller und Jan Bayer waren besonders bei den Lesern gefragt. Alle populären Köpfe in der Übersicht und in der Bildergalerie.

Hans-Peter Junker wird stellvertretender "Gala"-Chefredakteur: Chefredakteurin Anne Meyer-Minnemann holt den erfahrene Blattmacher, der außerdem weiterhin in seiner Funktion als Chefredakteur der "View" erhalten bleiben wird, in ihr Team. Junker übernimmt den Posten beim G+J-Magazin von Doris Brückner, die aber weiterhin als Chefredakteurin von "Gala Digital" und "Brigitte Digital" Mitglied der Chefredaktion bleiben wird.

DDV befördert Denni Klein: Der bisherige Chef der Mehrwertmacher GmbH übernimmt die Geschäfte des Verlages der "Sächsischen Zeitung" und das Vermarktungsteam der DDV Media. Damit folgt Klein auf Torsten Klose, der künftig die Weiterentwicklung und Vermarktung der Berater-App Vendo verantworten wird.

"Was ist eigentlich journalistische Haltung?" Dieser Frage geht Paul-Josef Raue in seiner Kolumne "JOURNALISMUS!" Journalisten dürfen sich nicht dauerhaft verunsichern lassen und sollten sich nicht unentwegt rechtfertigen müssen, sagt "Panorama"-Moderatorin Anja Reschke in einem Interview zur Kolumne. "Journalismus ist nicht dazu da, die Meinung der Rezipienten zu bedienen. Journalisten sollten ihre Meinung sagen können, wie jeder in Deutschland", fordert die 45-Jährige.

"Zeit"-Chef Rainer Esser im "kress pro"-Interview: "Wir haben beim Paid Content aus den Fehlern der anderen gelernt." Man müsse nicht immer der Erste sein, der eine neue Vermarktungsform einführt. Bei der "Zeit" habe man aus den Fehlern anderer gelernt und sich mit Gratisinhalten etabliert. "Wir mussten die Menschen ja erst mal dazu bringen, dass sie uns online lesen", erklärt Esser. Mit einem "Kassenhäuschen" am Start hätte man diese Reichweite nicht erzielen können. Mittlerweile gibt es einen Hybrid aus Gratisinhalten und Bezahl-Bereich, der alle Inhalte der Print-Ausgabe enthält. "Ich glaube, dass unser Modell das Beste der Branche ist", sagt der 60-Jährige.

Thomas Zeller übernimmt Redaktionsleitung bei "Heidenheimer Zeitung": Zum 1. April wird der 42-Jährige auf Hendrik Rupp folgen, der das Unternehmen dann mit noch unbekanntem Ziel verlassen wird. Zeller war zuletzt in verschiedenen Führungspositionen beim "Tierischen Volksfreund" tätig, unter anderem als verantwortlicher Redakteur und Nachrichtenchef.

Jan Bayer übernimmt mehr Verantwortung im Springer-Vorstand: Zum 1. März wird der 48-Jährige zusätzlich die Verantwortung für die reichweitenbasierten Angebote des Segments Marketing Media, übernehmen. Mit der neuen Zuordnung sollen noch bessere Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit der Angebote aus den News und Marketing Media geschaffen werden.

kress.de-Tipp: Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personen-Datenbank "Köpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de - beispielsweise mit Kommentaren - präsentieren und sind zudem - wenn gewollt - auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den "Köpfen" finden Sie hier.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.