SinnerSchrader: Amy Chan, Anthony Wottrich, Uwe Bartsch sind Berlin-Chefs

05.03.2018
 

Die Digitalagentur SinnerSchrader wächst weiter und startet diesen Monat mit einem 20-köpfigen Team in Berlin. Amy Chan führt als Executive Director Strategy zusammen mit Anthony Wottrich (Executive Director Product & Client Management) und Uwe Bartsch (Executive Director Product Engineering) das Studio.

Die Schwerpunkte im neuen, englischsprachigen Studio der Digitalagentur Sinner Schrader sind digitale Produktinnovation, Diversität und Internationalität. Startkunden für die Berliner bilden zunächst Innovation Labs aus den Bereichen Mobility und Finance, die SinnerSchrader bereits übergreifend betreut.

"Berlin ist ein Magnet für internationale Talente mit unterschiedlichsten Hintergründen, denen wir Gestaltungsmöglichkeiten für digitale Produktentwicklung bieten. Die tollen Flächen unseres neuen Studios ermöglichen kreatives und crossfunktionales Arbeiten. Wir haben die Ambition, Dinge auch mal anders zu machen, damit unsere Kunden immer einen Schritt voraus sind", erläutert Amy Chan, Executive Director Strategy.

Uwe Bartsch wechselte erst zum Start des Studios im März vom HRS Innovation Hub zu SinnerSchrader.

Martin Gassner, der als Managing Director das Product Design bei SinnerSchrader übergreifend verantwortet, erklärt: "Berlin passt als eine der agilsten und kreativsten Städte der Welt perfekt zu unserer dynamischen Kundenentwicklung und bietet viel Potential im Hinblick auf eine internationale Ausrichtung am Talentmarkt sowie für den Ausbau unserer Studio-Plattform."

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.