Mediengruppe RTL installiert mit Frank Penning einen CIO

 

Zukunftssicherer aufstellen möchte sich die Mediengruppe RTL in Zeiten des digitalen Wandels: Deshalb wird es ab 1. Mai mit Frank Penning einen Chief Information Officer für die Gruppe geben. Gleichzeitig strukturiert man in Köln das Tochterunternehmen CBC, zuständig für Produktions-, IT- und Broadcast-Themen, um. Dort wird der Neuzugang Penning zusätzlich Bereichsleiter Technik/IT.

CBC steht ab Mai auf den drei Säulen Produktion & Sendebetrieb, Programmverbreitung sowie Technik/IT. Dafür werden die bisherigen Bereiche Systems & Technology und Online Services in der neu geschaffenen Abteilung unter Führung von Frank Penning zusammengeführt.

Der neue Manager, ein Diplom-Informatiker, kommt von Burda. Vor seinem Wechsel zu CBC und zur Mediengruppe RTL war Penning Chef des Burda-Technologiedienstleisters Tomorrow Focus Technologies. Zuvor hatte er für Holtzbrinck mehrere Startups gegründet und als CTO das Holtzbrinck-Beteiligungsportfolio mit geprägt. Frank Penning war beim Konkurrenten ProSiebenSat.1 früher auch schon für die Software-Entwicklung zuständig.

Thomas Haarscheidt, CBC-Geschäftsführer und Mitglied der Geschäftsleitung der Mediengruppe RTL Deutschland, freut sich mit Penning einen "langjährigen Digital-Experten" gewonnen zu haben.

Im Zuge der Umstrukturierungen bei CBC wechselt Rüdiger Kupke, bislang Bereichsleiter Systems & Technology, auf den Posten eines Directors IT-Governance. Edgar Jacoby, bislang Bereichsleiter Online Services, soll künftig als Director Data Affairs die Geschäftseinheiten von CBC bei der technischen Umsetzung datengetriebener Geschäftsmodelle unterstützen.

Hintergrund: CBC ist das Produktions-, IT- und Broadcast-Unternehmen der Mediengruppe RTL mit Thomas Harscheidt an der Spitze. Geschäftsführerin der Mediengruppe RTL Deutschland ist Anke Schäferkordt, die auch Mitglied des Bertelsmann-Vorstands ist.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.