Arnold Brunner heuert als Co-Geschäftsführer bei Aboalarm an

 

Mit der Verwaltung seines neuen Geschäftsführervertrags ist Arnold Brunner bei Aboalarm in den besten Händen gelandet. Das Münchner Unternehmen versteht sich als Verbraucherportal für die einfache und schnelle Kündigung und Verwaltungen von Verträgen. Ab sofort wird Brunner das Haus zusammen mit Bernd Storm van's Gravesande führen.

Damit hat Aboalarm, das zu Jahresbeginn zu 100 Prozent von Verivox übernommen wurde, nun zwei Geschäftsführer: Bernd Strom van's Gravesande, Co-Gründer und Geschäftsführer, steuerte das Unternehmen zuletzt alleine, nachdem sich der bisherige Geschäftsführer und Co-Gründer Stefan Neubig nach der Übernahme operativ zurückgezogen hatte.

Mit Arnold Brunner kommt ein erfahrener Manager an Bord: In den vergangenen fünf Jahren war er in leitenden Positionen für ProSiebenSat.1 Media tätig. Dort verantwortete er vor allem die Produkt- und Portfoliosteuerung digitaler Geschäftsmodelle. Zuvor war er im internationalen Umfeld als Accenture-Unternehmensberater tätig.

Als einen "innovativen und unternehmerisch denkenden Manager" begrüßt ihn sein künftiger Kollege Bernd Storm van's Gravesande am neuen Arbeitsplatz. Brunner soll die Services für Verbraucher weiter entwickeln und gleichzeitig neue Geschäftsfelder erschließen.

Hintergrund: Aboalarm wurde im Jahre 2008 von Storm van's Gravesande und Stefan Neubig gegründet. Das Unternehmen hilft Verbrauchern ihre Verträge für den Mobilfunkt, das Internet bis hin zur Kfz-Versicherung schnell, einfach und rechtssicher zu kündigen, zu widerrufen oder zu verwalten. Die neue Eignerin Verivox gehört zu 80% zu ProSiebenSat.1.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.