Twitter Deutschland: Managing Director Thomas de Buhr geht

14.03.2018
 

Ab Sommer 2018 muss Twitter in Deutschland die Position des Managing Director neu besetzen. Der bisherige Amtsinhaber Thomas de Buhr wird das Unternehmen Ende Juni verlassen.

Thomas de Buhr verlasse Twitter Deutschland auf eigenen Wunsch, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen, heißt es bei dem Kurznachrichtendienst. De Buhr selbst twitterte: "My path leads me to a new, exciting adventure. I will be able to tell more about it soon."

Bis ein Nachfolger ernannt wird führt übergangsweise die gebürtige Hamburgerin Nathalie Picquot das Geschäft. Picquot leitet seit November 2017 Twitter Spanien.

"Wir möchten uns bei Thomas de Buhr, der als tolle Persönlichkeit Twitter nachhaltig geprägt hat, ausdrücklich für seinen überragenden Einsatz bedanken", so Bruce Daisley, Twitter VP EMEA. Und er betont: "Deutschland ist und bleibt einer unserer Key-Märkte." Mit de Buhr sei es gelungen, Twitter erfolgreich im deutschen Markt zu positionieren und zu verankern. Twitter spiele im täglichen Leben vieler Millionen Deutscher eine wichtige Rolle und sei für Werbekunden zu einem wichtigen Partner geworden, so Daisley.

De Buhr fing am 1. August 2014 als Manging Dircector bei Twitter Deutschland an. Er folgte auf Rowan Barnett. De Buhr wechselte damals von Google zu Twitter, wo er von 2012 an die Zusammenarbeit zwischen Google und der Markenartikelindustrie in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortete. Von 2009 bis 2011 leitete de Buhr die Vermarktung von YouTube und des Google Display Netzwerks.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.