WEKA-Gründer Werner Mützel ist tot

21.03.2018
 

Der deutsche Medien-Unternehmer Werner Mützel ist im Alter von 77 Jahren verstorben. Mützel gründete 1973 gemeinsam mit seiner Frau Karin in Kissing bei Augsburg den WEKA Fachverlag für Verwaltung und Industrie.

Mützel starb am 20. März nach schwerer Krankheit, teilte WEKA am Abend mit.

Die Firmengruppe befindet sich nach wie vor im alleinigen Besitz der Familie Mützel. Werner Mützel habe frühzeitig dafür Sorge getragen, dass die Geschäfte auch nach dem Tod ihres Gründers von Holding-Geschäftsführer Wolfgang Materna und dem gesamten Führungs-Team kontinuierlich fortgeführt würden, so WEKA.  

Heute umfasst die WEKA Firmengruppe 23 Medienunternehmen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich und erwirtschaftet mit 1.500 Mitarbeitern 240 Mio Euro Umsatz. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.