kress-Grafik der Woche: Wenig Vertrauen in Nachrichten bei Facebook und Co.

22.03.2018
 

Facebook steht gerade wegen des Datenskandals im Zusammenhang mit Cambridge Analytica im Kreuzfeuer der Kritik. Dabei hat das Netzwerk ohnehin schon ein Glaubwürdigkeitsproblem, wie die kress-Grafik der Woche andeutet.

54 Prozent der EU-Bürger haben wenig oder gar kein Vertrauen in Nachrichten, die sie über Soziale Netzwerke oder Messenger erhalten. Das geht aus einer aktuellen Erhebung im Auftrag der Europäische Kommission hervor, für die 26.576 Personen (ab 15 Jahren) aus allen EU-Staaten Befragt wurden. Besonders skeptisch gegenüber der Nachrichtenquelle Social Media sind demnach die Italiener (67 Prozent kein Vertrauen). Aber auch die Deutschen (60 Prozent kein Vertrauen) trauen Facebook und Co. in dieser Hinsicht überwiegend nicht über den Weg.

Die kress-Grafik der Woche präsentieren wir gemeinsam mit Statista. Als Data Journalist bei der Statista GmbH arbeitet Mathias Brandt.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.