Ex-RTL-Manager Jens-Uwe Bornemann soll für Facebook TV-Kontakte aufbauen

 

Nach fast 15 Jahren in leitenden Positionen bei RTL, FremantleMedia und UFA hat Jens-Uwe Bornemann der "alten" Medienwelt den Rücken gekehrt und bei Facebook angeheuert. Er trägt dort nun den Titel "Director of Media Partnerships Central and Eastern Europe" und soll sich um die Beziehungen zur TV- und Film-Industrie, den Social Influencern und den Inhalte-Produzenten kümmern.

Bornemanns neues Zuständigkeitsgebiet deckt dabei die deutschsprachigen Regionen, die Benelux-Region, Osteuropa und Russland ab. Für diese Gegenden soll er jeweils länderspezifische Marktstrategien entwickelnd, die gut die regionalen Bedürfnisse der Partner widerspiegeln.

In der RTL Group, bei FremantleMedia und bei der UFA hatte Jens-Uwe Bornemann zuletzt diverse Führungsposten inne. So arbeitete er unter anderem für das digitale Studio "UFA Lab" sowie Europas führendes Multi-Channel-Network "Divimove". Außerdem hatte er das Fan-Festival "Videodays" mit aufgebaut und zum Erfolg geführt. Bornemann gründete dabei diverse digitale Unternehmungen der RTL-Gruppe mit und entwickelte für sie Geschäftsmodelle.

Nun freut er sich auf neue Aufgaben in der Facebook-Welt. Er bezeichnet es als "große Chance" nach all den Jahren von Aufbau- und Entwicklungsarbeit beim Umsetzen digitaler Transformationsstrategien nun diese mit den "technischen Tools und Ressourcen von Facebook" zu verbinden. Er will mit seinem neuen Arbeitgeber in die nächste Phase von Storytelling eintreten.

Hintergrund: Die deutsche Facebook-Niederlassung, die 2009 von COO Sheryl Sandberg eröffnet wurde, hat ihren Sitz in Hamburg. Martin Ott leitet als Managing Director Central Europe den Bereich Geschäftsentwicklung in den Regionen Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux und Osteuropa. 

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.