Neue Mediengruppe Frankfurt ohne Geschäftsführer Oliver Rohloff

 

Die Zeitungsholding Hessen wird die Dienste von Oliver Rohloff, Geschäftsführer von "Frankfurter Rundschau" und "Frankfurter Neue Presse", nach der Übernahme nicht in Anspruch nehmen. Entsprechende kress.de-Infos hat die Mediengruppe Frankfurt bestätigt. Rohloff bleibt aber in Frankfurt.

Zum 1. April übernimmt die Zeitungsholding Hessen offiziell die Geschäfte bei der "Frankfurter Rundschau" und der "Frankfurter Neuen Presse" mit ihren Regionalausgaben, dem Anzeigenblatt Mix am Mittwoch, der Vermarktungsgesellschaft RheinMain.Media, der Digitalagentur Rhein-Main.Net und der Frankfurter Societäts-Druckerei - ohne den bisherigen Geschäftsführer Oliver Rohloff. Das erfuhr kress.de aus Unternehmenskreisen; Rohloff hat am Mittwoch die Belegschaft informiert, dass er die Geschäftsführung an die neuen Eigentümer übergibt.

Die Zeitungsholding Hessen wurde zum 1. März 2017 mit Sitz in Kassel gegründet. Die ZHH ist ein Zusammenschluss aus dem Mittelhessischen Druck- und Verlagshaus in Gießen und der Dietrichs-Mediengruppe aus Kassel, neben der Familie Ippen ist die Gießener Verlegerfamilie Rempel ein großer Anteilseigner.

Oliver Rohloff kam am 1. März 2015 an die Spitze des damals noch als Frankfurter Societät firmierenden Druck- und Medienunternehmens. Rohloff war davor als selbständiger Verlagsberater tätig. Der gebürtige Stuttgarter war davor seit 2009 Geschäftsführer bei der Mediengruppe Berliner Verlag und u.a. für die Medienmarken "Berliner Zeitung", "Berliner Kurier", "Berliner Abendblatt", "Hamburger Morgenpost" sowie verschiedener Unternehmensbeteiligungen verantwortlich.

Rohloff bleibt Geschäftsführer der Frankfurter Societät GmbH, die im Besitz der FAZIT-Stiftung verbleibt und zukünftig im wesentlichen als Buchverlag am Markt agiert.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.