LinkedIn macht Jochen Doppelhammer zum Ländermanager DACH

03.04.2018
 

Dass der deutschsprachige Raum für LinkedIn immer wichtiger wird, zeigt auch diese Personalie: Jochen Doppelhammer übernimmt bei LinkedIn Deutschland, Österreich und der Schweiz die Position des Ländermanagers und Leiters der Produktentwicklung. 

Jochen Doppelhammer tritt seinen Führungsposten am 9. April 2018 an. 

Vor seiner neuen Aufgabe bei LinkedIn gründete Jochen das digitale Telekommunikations-Start-up UppTalk und war als dessen CEO tätig. Weitere Stationen umfassen Positionen als CEO von E-Plus Spanien (KPN), CMO für das führende Telekommunikationsunternehmens simyo, Managing Director bei der internationalen Unternehmensberatung Digital Stack Advisory & Labs sowie die Co-Gründung des FinTech Start-ups Saveboost.

Diese Neubesetzung spiegele das hohe Vertrauen von LinkedIn in den deutschsprachigen Markt und dessen Dynamik, so das Business-Netzwerk. Seit der Eröffnung des ersten Büros in München im Jahr 2011 ist LinkedIn kontinuierlich gewachsen und feierte im Dezember 2017 das Erreichen von 11 Millionen Mitglieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In der zweiten Jahreshälfte 2018 soll in Berlin ein zweites Büro eröffnet werden (kress.de berichtete). 

"LinkedIn hat in den deutschsprachigen Märkten eine Größe erreicht, in der wir von einem engagierten Country Manager und einem klaren Schwerpunkt auf das Produkterlebnis deutlich profitieren werden", sagt John Herlihy, Managing Director von LinkedIn EMEA. Doppelhammer verfüge dank seiner Gründung von mehreren erfolgreichen Start-ups und der Produktentwicklung in 'Digital First'-Organisationen über einen langjährigen Background und viel Erfahrung bezüglich der Digitalisierung von Unternehmen und internationaler Führung, unterstreicht Herlihy. 

Das LinkedIn-DACH-Führungsteam Barbara Wittmann und Alexandra Kolleth wird weiterhin die Bereiche Recruiting (LinkedIn Talent Solutions) und Marketing (LinkedIn Sales and Marketing Solutions) leiten und eng mit Jochen Doppelhammer zusammenarbeiten.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.