Manager Markus Posset verlässt Verlagsgruppe News

03.04.2018
 

Die Mitteilung der Verlagsgruppe News ist vielsagend knapp. In ihr gibt das Unternehmen aus Wien die Trennung von Markus Posset bekannt. Er wirkte bislang als Managing Director für "Trend" und "Profil", die in der VGN als Qualitätsmedien gelten. 

Markus Possets Nachfolge werde in den nächsten Wochen "geordnet", so die Verlagsgruppe News.

Im Januar 2017 fing der studierte Betriebswirt Posset als Chef der österreichischen Magazine "profil" und "trend" an - er trug die komplette wirtschaftliche Verantwortung für die Titel. Mit damals 41 Jahren war er der jüngste Managing Director der Verlagsgruppe News.   

Posset gilt als Manager der polarisieren kann und keiner Konfrontation aus dem Weg geht. Er sei eben kein "Ja-Sager", so Posset in einem Interview

Der Medienmanager startete seine Laufbahn bereits mit 15 Jahren als Lehrling für Nachrichtentechnik bei den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) und hat berufsbegleitend insgesamt drei Studien in Betriebswirtschaft, Arbeits- und Prozesspsychologie sowie Marketing abgeschlossen. Vor seinem Wechsel zur Verlagsgruppe News war Posset COO des echo medienhauses mit rund 25 Mio Euro Umsatz und 200 Mitarbeitern. Posset gründete auch des Start-up-­Magazins "Seeds", bei dem er Herausgeber war.

Hintergrund: Die Verlagsgruppe News gehörte bis 2016 mehrheitlich dem Hamburger Medienhaus Gruner + Jahr. Dann übernahm der österreichische Medienmanager Horst Pirker die Anteile in Höhe von rund 56%. Die Gruppe gibt in Österreich verschiedene Magazine heraus, darunter die Zeitschrift "News".

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.