Schnelle Beförderung: Mediaagentur PHD Germany macht Jan Kröger zum Managing Director

06.04.2018
 

Die vergangenen 15 Monate bei PHD Germany hat er gut genutzt: Jetzt steigt Jan Kröger bei der Mediaagentur aus der Omnicom Media Group zum Managing Director auf.

Seit 1. April 2018 erweitert Jan Kröger (38) die Geschäftsführung von PHD Germany um CEO Holger Thalheimer, COO Sabine Knöpfel-Ruth und Managing Director Tobias Schichtel. 

In seiner neuen Funktion soll Jan Kröger "standortübergreifend agieren und neben einer erweiterten Verantwortung in der Kundenberatung auch den Fokus auf die Weiterentwicklung der Bereiche Wissens- und Prozessmanagement legen, sowie seine Digitalexpertise kundenübergreifend einbringen", heißt es bei der Mediaagentur.

Kröger arbeitet seit über 15 Jahren als Kundenberater in der Mediaagenturbranche und hat in dieser Zeit Kunden wie Vodafone, Groupe PSA und L'Oréal betreut. Bei GroupM war Jan Kröger zuletzt maßgeblich am Auf- und Ausbau des Programmatic-Bereichs beteiligt. Infolge des erfolgreichen Pitchgewinns um die Volkswagengruppe wechselte er Anfang 2017 zu PHD Germany wo er seitdem die Gesamtverantwortung für die Marke Volkswagen trägt.

Holger Thalheimer zu der Beförderung Krögers: "Jan hat in den vergangenen 15 Monaten gezeigt, wie wertvoll seine Erfahrungen, sowohl in der Kundenberatung als auch in strukturellen Bereichen, für die Agentur sind. Wir freuen uns daher, dass er seinen erfolgreichen Weg bei PHD nun in einer anderen Position weitergeht. Mit Jan haben wir einen echten Mediaexperten für die Position des Geschäftsführers gewonnen, der neben seiner fachlichen Kompetenz auch als Typ hervorragend zu PHD passt."

Hintergrund: In Deutschland betreut PHD Germany von den Standorten Frankfurt und Düsseldorf aus das nationale bzw. internationale Mediageschäft von Kunden wie Audi, Bayer, Canon, Expedia, Porsche, SAP, SEAT, Skoda, die Bundesregierung und Volkswagen.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.