Marc Freyberger steigt in die Führung von SportA auf

09.04.2018
 

Die SportA GmbH hat einen neuen Geschäftsführer. Marc Freyberger leitet die Sportrechteagentur von ARD und ZDF. Er folgt auf Adrian Fikentscher.

Marc Freyberger (47) wird künftig zusammen mit dem bisherigen Geschäftsführer Michael Amsinck die neue Doppelspitze der SportA bilden. Amsinck wird weiterhin auch seine Funktion als Sportrechtebeauftragter des ZDF wahrnehmen.

Marc Freyberger tritt die Nachfolge von Adrian Fikentscher an, der sich künftig auf seine Aufgaben im Bayerischen Rundfunk als Leiter der neugeschaffenen Abteilung Rechtemanagement und -strategie konzentrieren wird. Fikentscher führte seit 2009 die Geschäfte der SportA gemeinsam mit Michael Amsinck.

Marc Freyberger ist bereits seit 2007 bei der SportA tätig und war in seiner bisherigen Rolle als Senior Director federführend für den Erwerb der Übertragungsrechte von diversen Sport-Großveranstaltungen wie unter anderem Fußball-Weltmeisterschaften, Olympischen Spielen oder des DFB-Pokals zuständig und verantwortete zudem die Vertriebs-Aktivitäten der SportA. Er begann seine berufliche Laufbahn in der ehemaligen Kirch-Gruppe bei TaurusSport und später KirchSport, ehe er im Jahr 2003 zur Sportrechte-Agentur Infront Sports & Media in die Schweiz wechselte.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrates, ZDF-Intendant Thomas Bellut, und der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung, BR-Intendant Ulrich Wilhelm, dankten Adrian Fikentscher für seine erfolgreiche Tätigkeit für die SportA.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.