ZDF lässt Renate Lintz-Berkessel eine neue Redaktion leiten

 

Umbau und gestraffte Strukturen beim ZDF: Elmar Theveßen, stellvertretender ZDF-Chefredakteur und Leiter der Hauptredaktion Aktuelles, fasst die Redaktionen für die werktäglichen Sendungen "drehscheibe" und "hallo deutschland" zusammen. Die neue Redaktion "Tagesmagazine Mainz" soll Renate Lintz-Berkessel leiten.

Damit gibt es im Sendezentrum in Mainz nun ein Gegenstück zur "Tagesmagazine Berlin"-Redaktion, die unter anderem die Sendungen "ZDF-Morgenmagazin" und "ZDF-Mittagsmagazin" verantwortet. Die neue Mainzer Redaktion nimmt zum 2. Mai ihren Betrieb auf. 

Renate Lintz-Berkessel muss sich in ihren neuen Job nicht allzu lang einarbeiten, ist sie doch bereits seit 2011 "drehscheibe"-Redaktionsleiterin. Mit Thomas Schmeken, zuletzt stellvertretender Leiter der Redaktion "ZDF-Mittagsmagazin", bekommt sie bei der "Tagesmagazine Mainz"-Redaktion einen Stellvertreter. Ebenfalls Lintz-Berkessel-Stellvertreter wird Michael Kramers, zuletzt verantwortlicher Redakteur des Ende vergangenen Jahres eingestellten Talks "Peter Hahne". Swea Schilling, seit 2011 Redaktionsleiterin von "hallo deutschland" leitet ab Mai die Sendereihe "Menschen - das Magazin".

Zum Umbau sagt Theveßen, dass die neue gemeinsame Tagesmagazin-Redaktion "in Sparzeiten" notwendige Synergieeffekte schaffe. "Und sie stärkt den inhaltlichen und personellen Austausch zwischen den bisherigen Senderedaktionen 'drehscheibe' und 'hallo deutschland'", so der stellvertretende ZDF-Chefredakteur.

Hintergrund: Das Magazin "drehscheibe" läuft montags bis freitags um 12.10 Uhr im ZDF, moderiert im Wechsel von Babette von Kienlin und Tim Niedernolte. Es widmet sich aktuellen Themen aus Deutschland. Das News- und Boulevard-Magazin "hallo deutschland" wird montags bis freitags um 17.10 Uhr ausgestrahlt. Die Moderation teilen sich dort im Wechsel Sandra Maria Gronewald und Lissy Ishag.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.