Markus Oeller und Torsten Oppermann richten MSM.digital neu aus

 

Ursprünglich beschäftigte sich die Agenturgruppe MSM.digital mit den Hauptniederlassungen in Lübeck und Hamburg auf reines PoS-Marketing. Nun soll sich nach Willen der Gründer und Geschäftsführer Markus Oeller und Torsten Oppermann das Leistungsspektrum in Richtung Omni-Channel-Marketing erweitern. Künftig wollen die beiden vier Disziplinen anbieten.

Die neu aufgestellte Agentur befasst sich künftig mit der digitalen Kommunikation, worunter bei MSM.digital Social-Media-, Blogger-, Influence und Media-Relations fallen. Zweite Säule wird die digitale Transformation im Retail sowie das PoS- und In-Store-Marketing. Als drittes will man sogenanntes "Experiental Marketing" anbieten, als viertes Technologie-Entwicklungen für Web, App und VR. 

Markus Oeller ist seit mehr als zehn Jahren Channel-Marketing-Experte und Spezialist für das Zusammenspiel von PoS- und Digital-Marketing-Maßnahmen unterwegs. Der heute 36-Jährige gründet 2009 die MSM GmbH. Vor seinem Wechsel auf Unternehmerseite war der studierte IT-Experte und Wirtschaftsingenieur von 2003 bis 2009 für die PoS- und Experiential-Agentur Much More GmbH und dort unter anderem für den Großkunden Microsoft tätig.

Sein Kollege Torsten Oppermann, 47, ist schon seit mehr als 20 Jahren in der Branche aktiv - als Experte für digitale Markenkommunikation, Social Media und Online-Marketing. Zuletzt war er Gründer und CEO der Kommunikationsagenturen Delasocial (von 2013 bis 2017) und von indigo pearl (2001 bis 2013). Zuvor hatte er verschiedene Führungspositionen in der Entertainment- und Spielwarenbranche inne - unter anderem bei Hasbro, Sega und Computec Media.

Hintergrund: MSM.digital ist an den Standorten Hamburg, Lübeck, Berlin und Pune in Indien vertreten und kümmert sich mit rund 70 Mitarbeitern um Kunden wie AVM, AEG, Electronic Arts, Oculus und Microsoft.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.