Stefan Langefeld soll Pantaflix im Digitalen voranbringen

 

Kürzer treten und sich stärker aufs eigentliche Filmgeschäft konzentrieren wird Dan Maag bei Pantaflix. Den Posten des Vorstandsvorsitzenden übergibt er an den bisherigen COO Stefan Langefeld. Der ehemalige Apple iTunes-Manager Langefeld soll das Digital-Geschäft in der Matthias-Schweighöfer-Firma stärken.

Offenbar läuft das Geschäft mit der Online-Videovertriebsplattform Pantaflix vielversprechend, digitales Business soll weiterhin im Fokus des Unternehmens stehen. Deswegen zieht nun Langefeld die Strippen.

Im Gegenzug hat Dan Maag mit sofortiger Wirkung und "im gegenseitigen Einvernehmen" sein Mandat als Mitglied des Vorstands der Pantaflix AG niedergelegt. Er wird künftig als Geschäftsführer der Pantaleon Films gemeinsam mit Vorstand Nicolas Paalzow die Produktionstätigkeiten der Gruppe verantworten. Im gleichen Zug hat der Aufsichtsrats der Pantaflix AG die Amtszeit von Stefan Langefeld um weitere zwei Jahre bis Ende April 2022 verlängert.

Langefeld war bisher als Vorstandsmitglied und COO für das gesamte digitale Geschäft der Pantaflix AG zuständig. Er hat sich insbesondere um die Tochtergesellschaft Pantaflix Technologies gekümmert und das Unternehmen zu einem globalen operierenden Anbieter von audiovisuellen Inhalten ausgebaut. Kunden von Pantaflix Technologies sind unter dem das US-Studio Disney sowie der französische Unterhaltungskonzern StudioCanal.

Vor seinem Eintritt bei der Pantaflix AG war Stefan Langefeld zehn Jahre lang bei Apple. Dort hat er unter anderem den weltweiten Ausbau der iTunes-Plattform in 60 Ländern federführend vorangetrieben.

"Es ist nun konsequent, dass Stefan Langefeld die gesamte Unternehmensgruppe weiter zu einem führenden Digital-Konzern ausbaut", sagt Dan Maag, Gründer und bisheriges Vorstandsmitglied der Pantaflix AG.

Hintergrund: Die Pantaflix AG mit Sitz in München, in die auch Matthias Schweighöfer investiert ist, zählt zu den schnellsten wachsenden Medienunternehmen Europas. Zur Unternehmensgruppe gehören neben der Video-on-Demand-Plattform das klassische Produktionsgeschäft der Pantaleon Films, das Musik-Label PantaSounds und die Brand-Integration-Einheit March & Friends. Weitere Standorte unterhält die Gruppe in Berlin, Köln und Frankfurt am Main.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.