Job des Tages: Traffic-Analyst (m/w) in Teilzeit in Osnabrück gesucht

23.04.2018
 
 

Mit wachen Augen den Markt beobachten: Die "Neue Osnabrücker Zeitung", eine der größten Tageszeitungen in Deutschland, benötigt Unterstützung in ihrer Digital-Redaktion. Deshalb wird in Osnabrück nun zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Traffic-Analyst (m/w) gesucht.

Die Teilzeit-Stelle, deren Arbeitszeit bei 20 Wochenstunden liegt, ist zunächst für zwei Jahre befristet. Benötigt wird eine Fachkraft, die die redaktionelle Performance aller NOZ-Digitalprodukte - darunter noz.de und die zugehörigen Apps - beobachtet und analysiert. Dann gilt es, die Daten aufzubereiten und zu bewerten und daraus Handlungsempfehlungen abzuleiten sowie die Redaktionen der NOZ zu beraten.

Außerdem sollte der künftige Stelleninhaber Echtzeit-Analysen erstellen und das Nutzerverhalten durchleuchten, um daraus neue Reichweiten-Potenziale abzulesen. Dabei obliegt ihm auch das Monitoring der korrekten Datenmessung der Digitalredaktion.

Gesucht wird ein Job-Kandidat mit einer hohen Digital-Affinität, der eine Ausbildung oder ein Studium einschlägiger Fächer wie Statistik, Wirtschaftsinformatik oder BWL erfolgreich abgeschlossen hat. Interesse am Journalismus ist für die Aufgaben natürlich unerlässlich. Redaktionelle Erfahrungen sind aber keine Pflicht, allerdings von Vorteil.

Fundierte Kenntnisse in Google Analytics und in der MS-Office-Anwendung Excel werden erwartet. Zudem sollte man ein technisches Grundverständnis mitbringen, sich mit CMS-Systemen auskennen und Daten-Material verständlich aufarbeiten und präsentieren können.

Mehr Informationen zu diesem Job gibt es im Jobportal von kress.de.  

Das Jobangebot von kress.de wird täglich aktualisiert. Die neuen Angebote und eine wöchentliche Übersicht können als eigener Job-Newsletter abonniert werden.         

Sie haben einen Top-Job im Angebot? Hier können Sie inserieren.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.