Kristian Meinken steigt ins Top-Management von pilot auf

25.04.2018
 

Der langjährige pilot-Geschäftsführer Kristian Meinken wird ab sofort Gesellschafter und übernimmt die Gesamtverantwortung für den Media-Bereich der Agenturgruppe. 

pilot-Hauptgesellschafter Jens-Uwe Steffens behält die unternehmerische Gesamtverantwortung. Er engagiere sich auch weiterhin operativ, betont die Agenturgruppe. Mitgründer und Geschäftsführer Uli Kramer soll sich verstärkt Entwicklungsthemen wie dem internationalen Verbund Local Planet und neuen Geschäftsfeldern widmen. Beide bleiben in der Kundenbetreuung aktiv. 

Der diplomierte Kaufmann Meinken (39) wechselte 2007 nach Positionen in den Bereichen Konzeption und E-Commerce in die Beratung von pilot und ist seit 2013 in der Geschäftsführung tätig. Er konnte sich durch die Betreuung des Kunden Procter & Gamble (P&G) profilieren: Als der globale Konsumgüterriese 2017 in Deutschland pitchen ließ, überzeugte pilot gemeinsam mit Mediacom mit dem Kollaborationsprojekt TwentyFive. Für pilot übernahm Meinken die Geschäftsführung der neu gegründeten P&G-Agentur und bleibt auch künftig in dieser Rolle. Darüber hinaus engagiert er sich weiterhin für die Technologiestrategie von pilot. Zuletzt hat er mit der Tochtergesellschaft Mercury Media Technology das Software-Geschäft der Agenturgruppe ausgebaut.

Hauptgesellschafter Jens-Uwe Steffens über die Personalie: "Mit Kristian Meinken konnten wir unser Top-Management mit einem digitalen Vordenker verstärken, der nach über zehn Jahren bei pilot unsere DNA grundlegend verinnerlicht hat. Seine Berufung in den Gesellschafterkreis soll einen Generationenwechsel anstoßen, bei dem uns wichtig ist, dass er aus den eigenen Reihen vollzogen wird."

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.