Der "stern" schickt Jens König nach New York

25.04.2018
 

Er ist seit knapp vier Jahren Leiter des "stern"-Hauptstadtbüros in Berlin. Am 1. Juli fängt Jens König als Korrespondent des G+J-Magazins in New York an.

Zusammen mit Nicolas Büchse, seit Juli 2017 im New Yorker Büro des "stern" tätig, wird König ein Reporter- Team bilden, das für die politische Berichterstattung des Magazins aus den Vereinigten Staaten zuständig ist.

Die Leitung des Hauptstadtbüros in Berlin übernehmen die Leitenden Redakteure des Ressorts Politik und Wirtschaft, Franziska Reich und Stefan Schmitz.

Jens König arbeitete er viele Jahre als politischer Reporter. Für sein Porträt "Politik. Macht. Einsam" über Gregor Gysi wurde er 2013 für den "Nannen Preis" nominiert. 

Hintergrund: Der "stern" hat eine verkaufte Auflage von 539.191 Exemplaren. Chefredakteur ist seit Oktober 2014 Christian Krug.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2019/#10

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Relotius-Affäre und Print-Online-Fusion: Wie Steffen Klusmann sein erstes Jahr beim 'Spiegel' überlebte. Dazu: Die besten Medienmanager, Chefredakteure und Newcomer 2019 - und Klambt-Verleger Lars Rose sagt im Strategiegespräch, wo er zukaufen möchte.

Inhalt konnte nicht geladen werden.