Neue "Bild"-Regionalleiter: Meike Scholten, Alexandra zu Castell-Rüdenhausen und Max Schneider

27.04.2018
 

"Bild" hat 24 Regionalausgaben. Nun will Julian Reichelt, Vorsitzender der "Bild"-Chefredaktionen" die Berichterstattung an den Regionalstandorten stärken und ernennt neue Redaktionsleiter in München, Stuttgart und Frankfurt. 

Meike Scholten (45) ist neue Redaktionsleiterin "Bild" München. Sie folgt auf Eric Markuse, 56, der nach sieben Jahren der "Bild"-Redaktion "Servus" sagt. Meike Scholten ist seit 2001 bei Axel Springer und seit 2015 stellvertretende Redaktionsleiterin am "Bild"-Standort an der Isar.

Mit Alexandra zu Castell-Rüdenhausen (56) bislang Chefreporterin, erhält auch "Bild" Stuttgart ab sofort wieder eine eigene Redaktionsleiterin. Damit wird "Bild" Stuttgart, die bislang redaktionell aus München geführt wurde, wieder direkt in der baden-württembergischen Landeshauptstadt verantwortet.

Nachfolger von Horst Cronauer (64) als Redaktionsleiter von "Bild" Frankfurt, der nach über 44 Jahren bei "Bild" in den Ruhestand geht, wird Max Schneider (46). Er ist seit 2012 stellvertretender Redaktionsleiter und insgesamt seit 19 Jahren im redaktionellen Team von "Bild" Frankfurt.

"In den Regionen und Städten Deutschlands schlägt das journalistische Herz von Bild, hier berichten wir über die Themen, die unsere Leser in ihrer Heimat bewegen. Daher stärken wir unsere regionale Berichterstattung, zum einen mit mehr Redaktionsleitungen vor Ort, und zum anderen werden wir deren thematische Relevanz zukünftig noch besser in unserer Bundesredaktion in Berlin verankern", kündigt Julian Reichelt, Vorsitzender der "Bild"-Chefredaktionen an. Reichelt dankt Eric Markuse und Horst Cronauer für ihre "langjährige, großartige journalistische Arbeit".

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.