Achim Weber soll DDB Berlin als neuer Executive Director Digital voranbringen

 

DDB Berlin verstärkt sich erneut: Achim Weber heuert als neuer Executive Director Digital der Agentur an und arbeitet damit der neuen Kreativführung unter David Mously und Jan Harbeck zu, die ihre Posten zum 1. Juni antreten werden. Er wird für das gesamte nationale wie internationale Kundenportfolio zum Einsatz kommen 

Achim Weber bringt nicht nur geballtes Kreativ-Knowhow mit - mit über 15 Jahren Agenturerfahrung. Der gebürtige Düsseldorfer stand auch schon in DDB-Diensten. Er war von 2009 bis 2013 Interactive Director bei DDB Berlin.

Vorherige Stationen hatten ihn unter anderem zu den Agenturen Plantage Berlin und Aimaq Rapp Stolle geführt. Bei Grey Berlin war Weber zuletzt ebenfalls Executive Creative Director und wirkte dort für Kunden wie "Welt am Sonntag", Toyota, Panasonic und Heineken. 2015 gewann er mit dem SoundCloud-Case "The Berlin Wall of Sound" einen Grand Prix bei den Cannes-Löwen.

"Wir freuen uns sehr, dass Achim wieder bei DDB ist", sagt Dennis May, CCO von DDB Germany. Er bezeichnet ihn als "hochgeschätzten Kollegen" mit "digitaler Schlagkraft".

Hintergrund: DDB betreut an Standorten in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Wolfsburg Kunden wie VW, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Sony, Henkel, Unilever, Ikea, Stabilo International, Congstar und Lidl. Über die Mutter DDB Worldwide ist auch die deutsche Agenturgruppe Teil der Omnicom-Holding und damit mit 200 Niederlassungen in über 90 Ländern weltweit vertreten.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.