Beratungsfirma Boldt gibt Karl-Heinz Heuser eine Hauptrolle in Deutschland

15.05.2018
 

Die neu gegründete europäische Beratungsfirma Boldt hat Karl-Heinz Heuser zum (Non-executive) Chairman berufen. Er tritt damit an die Stelle von Herbert Heitmann, der sich auf sein eigenes Beratungsangebot konzentrieren will.

Karl-Heinz Heuser blickt auf fast 35 Jahre in der Strategie- und Kommunikationsberatung zurück. Er gründete die Agentur prbonn, wirkte als Deutschland-Chef von Weber Shandwick und war 10 Jahre als CEO von Burson-Marsteller Deutschland tätig. 

Heuser ist alleiniger Inhaber und Geschäftsführer seiner im Jahr 2015 gegründeten Agentur für Strategie- und Kommunikationsberatung in Köln und Berlin und wird auch weiterhin eigenständig bleiben.

Für die Entwicklung von Boldt soll Heuser insbesondere in Deutschland eine wichtige Rolle spielen. Boldt hat bereits Büros in Brüssel und Oslo sowie ab August in Zürich und wird durch die Heuser Agentur GmbH in Köln und Berlin vertreten. Im Laufe dieses Jahres wollen die Gründer von Boldt den Partnerkreis ausbauen. Damit sollen weitere Standorte und Mitarbeiter in Europa dazukommen.

Heuser sieht der Zusammenarbeit mit Boldt und den Partnern, mit denen er bei Burson-Marsteller bereits eng zusammengearbeitet hat, erwartungsvoll entgegen: "Ich freue mich als Chairman eines solch dynamischen Start-Ups mit so vielen bewährten Kollegen zusammenzuarbeiten. Und meine Kunden kann ich so zukünftig auch international unterstützen."

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.