Ove Saffe baut Funke-Zeitungen um: Christine Richter wird "Morgenpost"-Chefredakteurin, Thomas Kloß NRW-Geschäftsführer

 

Erst vor ein paar Wochen ist Ove Saffe in die Geschäftsführung der Funke Mediengruppe aufgestiegen, schon kann er einen massiven Umbau bei den Tageszeitungen verkünden, die er im Funke-Vorstand verantwortet. Erstmals übernimmt mit Christine Richter eine Frau die Chefredaktion einer Funke-Tageszeitung. Wer kommt, wer bleibt, wer sich verändert - und wer geht. Alle Veränderungen treten nach kress.de-Infos bereits zum 1. Juni in Kraft.

Christine Richter (53) folgt als Chefredakteurin der "Berliner Morgenpost" dem langjährigen Chefredakteur Carsten Erdmann (51). Erdmann hat die Geschicke der "Morgenpost" 14 Jahre gelenkt und soll seine Digitalexpertise zukünftig als Chefredakteur Digital der Funke Zentralredaktion einbringen.

Trotz der enormen Print-Reichweite hinken die Portale der Funke-Mediengruppe im Vergleich zu den Entwicklungen bei DuMont und Ippen deutlich hinterher. Das soll Erdmann mit einer einheitlichen journalistischen Linie und Strategie für die Regionalportale gemeinsam mit den Chefredakteuren möglichst schnell ändern: "Das ist ein wichtiger Schritt für die digitale Transformation unserer Regionalmedien", sagt Saffe.

Thomas Kloß (52), bislang Chefredakteur Online der Funke Zentralredaktion in Berlin, geht zurück nach Nordrhein-Westfalen - und wird Verlagsgeschäftsführer der Tageszeitungen in NRW. Manfred Braun, der langjährige Geschäftsführer der Funke Mediengruppe, hatte sich noch gegen eine Berufung des Journalisten an die Spitze der Geschäftsführung entschieden. Die neue Führungsebene hat anders entschieden. Ove Saffe: "Wir freuen uns, mit Thomas Kloß einen ausgewiesenen NRW-Experten zurückholen zu können, der journalistische Kompetenz mit kaufmännischem Know-how vereint. Er wird die Verlagsbereiche und die journalistischen Bereiche eng zusammenführen."

Kloß war vor seinem Wechsel nach Berlin Mitglied der "WAZ"-Chefredaktion, in Berlin arbeitete er eng mit Jörg Quoos, Chefredakteur der Funke Zentralredaktion, zusammen.

Kloß folgt auf Matthias Körner, der laut Funke das Unternehmen "auf eigenen Wunsch" verlässt. Der 47-Jährige verantwortet seit Ende 2014 als Geschäftsführer die Tageszeitungen und die Digitalmedien von Funke NRW mit "Westdeutsche Allgemeine Zeitung", "Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung", "Westfalenpost" und "Westfälische Rundschau", die Anzeigenblätter der WVW/ORA-Gruppe sowie die Hörfunksender der Westfunk-Gruppe.

"Matthias Körner hat maßgeblichen Anteil an der Weiterentwicklung unserer Mediengruppe in Nordrhein-Westfalen, insbesondere am Ausbau der digitalen Geschäftsfelder. Im Namen der Geschäftsführung der Funke Mediengruppe danke ich Matthias Körner für die geleistete Arbeit und sein großes Engagement und wünsche ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute und viel Erfolg", so Ove Saffe.

Was Ove Saffe als Geschäftsführer von "Abendblatt" in Hamburg und "Morgenpost" in Berlin bislang alleine geschafft hat, wird zukünftig auf zwei Führungskräfte verteilt: Claas Schmedtje, seit 2016 Geschäftsführer des BZV Medienhauses ("Braunschweiger Zeitung"), wird zusätzlich auch die Geschäfte des "Hamburger Abendblattes" führen. Görge Timmer (52), seit 20 Jahren Geschäftsführer der Berliner Wochenblatt Verlag GmbH, wird gleichzeitig die Geschäfte der Berliner Morgenpost führen. Bodo Krause (48), bisher Verlagsleiter des Berliner Wochenblatt Verlags (BWV), wird Operations Manager der Berliner Morgenpost und Geschäftsführer beim BWV.

Für den Lokalbezug in den Regionen, die Gesichter der Zeitungen, sollen weiter vor allem die Chefredakteure vor Ort sorgen. So prägt Armin Maus als Chefredakteur die "Braunschweiger Zeitung" ebenso wie Lars Haider, der als "Abendblatt"-Chefredakteur so etwas wie der Erste Lokaljournalist in der Hansestadt ist.

Hintergrund Funke Mediengruppe

Der Fokus der Funke Mediengruppe liegt auf zwei Geschäftsfeldern: Regionalmedien sowie Frauen- und Programmzeitschriften. Mehr als 1.500 Journalisten und rund 4.000 "Medienmacher" arbeiten laut Unternehmensangaben in der Gruppe, die sich komplett in den Händen der Nachfahren von Co-Gründer Jakob Funke befindet. Verlegerin und Vorsitzende des Aufsichtsrates ist Julia Becker.

In Deutschland gibt das Medienhaus Tageszeitungen in Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen heraus, darunter "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (Chefredakteur: Andreas Tyrock, Stellvertretender Chefredakteur: Alexander Marinos); "Neue Rhein Zeitung / Neue Ruhr Zeitung" (Herausgeber: Heinrich Meyer, Chefredakteur: Manfred Lachniet, Stellvertretender Chefredakteur: Ralf Kubbernuß, Mitglied der Chefredaktion: Peter Toussaint; "Westfalenpost": Chefredakteur: Jost Lübben, Stellvertretender Chefredakteur: Torsten Berninghaus, Mitglied der Chefredaktion: Klaus Theine (Lokales); "Berliner Morgenpost" (Chefredakteur: Carsten Erdmann, Stellvertretende Chefredakteure: Christine Richter); "Braunschweiger Zeitung" (Chefredakteur: Armin Maus, Stellvertretende Chefredakteure: David Mache und Harald Likus); "Hamburger Abendblatt" (Chefredakteur: Lars Haider, Stellvertretender Chefredakteur: Matthias Iken; Stellvertretende Chefredakteure: Berndt Röttger (Projekte), Stephan Steinlein (Newsroom); und "Thüringer Allgemeine" (Chefredakteur: Johannes M. Fischer, Stellvertretender Chefredakteur: Thomas Bärsch). Chefredakteur der Funke Zentralredaktion Berlin ist Jörg Quoos; Chefredakteur Online: Thomas Kloß; Stellvertretende Chefredakteure: Jochen Gaugele, Marc Hippler (Online); Chefredakteur Sport der Funke Mediengruppe mit Sitz Essen ist Pit Gottschalk.

Im Magazinbereich zählen Titel wie "Hörzu", "Gong" oder "TV digital" (Chefredakteur: Christian Hellmann), "die aktuelle" (Chefredakteurin: Anne Hoffmann); "Frau im Spiegel" (Chefredakteurin: Claudia Cieslarczyk) oder "Bild der Frau" (Chefredakteurin: Sandra Immoor) zum Portfolio.

Hinzu kommen Rätsel- und Spezialzeitschriften sowie Lebensart-Magazine. An allen ihren Tageszeitungsstandorten gibt die Funke-Gruppe die jeweils führenden Anzeigenblätter heraus. In Nordrhein-Westfalen hält Funke zudem Mehrheitsbeteiligungen an lokalen Radiosendern.

Darüber hinaus ist das Unternehmen auf dem österreichischen Markt aktive - unter anderem mit der "Kronen Zeitung" (Chefredakteur: Christoph Dichand, Geschäftsführender Chefredakteur: Klaus Herrmann) und dem "Kurier" (Chefredakteur: Helmut Brandstätter). Geschäftsführer der Funke Mediengruppe sind Michael Wüller, Ove Saffe und Andreas Schoo.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.