Die populärsten "Köpfe": Stephan Schäfer, Kurt Kister, Philipp Welte, Carsten Erdmann, Thomas Kloß, Jesper Doub und Ernst Primosch

 

In der vergangenen Woche konnten wir wieder zahlreiche Profile aus der kress-Personendatenbank "Köpfe" mit Meldungen auf kress.de verknüpfen. Die Seiten von Stephan Schäfer, Kurt Kister, Philipp Welte, Carsten Erdmann, Thomas Kloß, Jesper Doub und Ernst Primosch waren besonders bei den Lesern gefragt. Alle populären Köpfe in der Übersicht und in der Bildergalerie.

Neues Personality-Magazin bei Gruner + Jahr: im Rahmen des European Newspaper Congress 2018 kündigte G+J-Vorstand Stephan Schäfer stolz die gemeinsame Zusammenarbeit mit Guido Mario Kretschmer an. Nach Barbara Schöneberger, Eckart von Hirschhausen und zuletzt Joko Winterscheidt wird Kretschmar der vierte Prominente, der ein Personality-Magazin bekommt.

Chefredaktion des Jahres: Im vergangenen Dezember wurden Kurt Kister und Wolfgang Krach von den kress-Lesern zur Chefredaktion des Jahres gewählt. Zum European Newspaper Congress in Wien gab es nun die Preisverleihung an das Spitzenduo der "Süddeutschen Zeitung". Ihr nächstes Projekt verrieten die beiden auch schon – mit einem Augenzwinkern. Nach den "Panama" und "Paradise Papers" sollen nun die "Oberauer Papers" folgen.

"Der Begriff 'digitale Revolution' ist falsch": Burda-Vorstand Philipp Welte eröffnete die European Newspaper Congress in Wien und verriet, dass der digitale Umbruch keine plötzliche Revolution sei. Vielmehr sei das, was wir erleben "ein evolutionärer Prozess, der nie enden wird." Ein Dauerzustand also, den es gilt, mitzuprägen und in dem Veränderungen frühzeitig erkannt werden müssen. Sein Fazit klingt radikal: "Entweder wir schaffen es, [...] oder wir verschwinden."

Umbruch bei Funke-Zeitungen: zum 1. Juni wird es bei den Tageszeitungen der Funke Mediengruppe personell zu einigen Veränderungen kommen. Carsten Erdmann, der 14 Jahre lang die Geschicke der "Morgenpost" gelenkt hat, wird künftig als Chefredakteur Digital die Funke Zentralredaktion voranbringen. Thomas Kloß, der bisher als Chefredakteur Online in der Berliner Zentralredaktion tätig war, wird nach NRW zurückkehren und dort den Verlagsgeschäftsführerposten Tageszeitungen übernehmen.

Jesper Doub wechselt zu Facebook: der Geschäftsführer der Spiegel Online GmbH wird noch in diesem Jahr bei Facebook als Director of News Partnerships EMEA anfangen. Der 48-Jährige äußerte sich dazu wie folgt: "Das Wissen um die leidenschaftlichen und intelligenten Menschen hier lässt mich den Schritt in der Gewissheit machen, dass Ihr die Transformation der Spiegel-Gruppe weiter erfolgreich vorantreiben werdet. Alles was wir erreicht haben, war ein Ergebnis guter Teamarbeit. Vielen Dank, dass ich all dies gemeinsam mit Euch erreichen durfte. Ich bin darauf sehr stolz und werde Euch vermissen."

Neuer Deutschland-Chef von Edelman: rund anderthalb Monate nach dem Abgang von Susanne Marell hat Edelman einen neuen Deutschland-Chef vorgestellt. Ernst Primosch wird die Agenturführung im Juli übernehmen. Seit vergangenem Jahr ist Primosch Executive Chairman bei Hill+Knowlton Strategies. In seiner neuen Position wird der 58-Jährige direkt an Edelmans Europa-Chefin Carol Potter berichten.

kress.de-Tipp: Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personen-Datenbank "Köpfe" ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de – beispielsweise mit Kommentaren – präsentieren und sind zudem – wenn gewollt – auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den "Köpfen" finden Sie hier.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.