Auf sein Konto geht "Umparken im Kopf": Niels Alzen macht bei Scholz & Friends die Biege

22.05.2018
 

Zum Jahresende wird Chief Creative Officer und Partner Niels Alzen nach zehn Jahren die Scholz & Friends Gruppe verlassen und sich einer neuen beruflichen Herausforderung widmen. Die Trennung erfolge in bestem Einvernehmen, betont Scholz & Friends-CEO Frank-Michael Schmidt.

"Niels ist einer der intelligentesten kreativen Köpfe der Republik und hat mit 'Umparken im Kopf' eine der prägenden Kampagnen von Scholz & Friends geschaffen. Ich möchte Niels für zehn Jahre großer Kampagnen und guter Zusammenarbeit danken und wünsche ihm für seine persönliche und professionelle Zukunft alles Gute und viel Erfolg."

Während Alzens Zeit als Co-Kreativchef der Scholz & Friends Gruppe und Kreativchef des Standorts Hamburg sammelte die Agentur zahlreiche internationale und nationale Awards ein, unter anderem Gold beim ADC und beim Effie für die viel beachtete Opel-Kampagne "Umparken im Kopf". Marken strategisch zu durchdringen und Themenfelder mit gesellschaftlicher Relevanz herauszuarbeiten, zähle zu Alzens besonderen Talenten, heißt es bei S&F. Für die Zukunft wünsche sich der Top-Kreative ein Konzept oder Konstrukt, mit dem er diese Ambition konsequent weiterentwickeln könne.

Zu seiner beruflichen Neuorientierung wird Niels Alzen so zitiert: "Nichts hat mich in meiner Laufbahn mehr geprägt als die oft sehr enge Zusammenarbeit mit FM Schmidt. Ich bin ihm dafür außerordentlich dankbar. Auch wenn mir nach 10 Jahren der Abschied nicht leicht fällt, ist der Zeitpunkt für mich richtig, in einem Markt, der so in Bewegung ist, neue Impulse und Herausforderungen zu suchen."

Niels Alzen kam 2008 als Geschäftsführer zu Scholz & Friends, wo er maßgeblich zum Gewinn des weltweiten Opel-Etats beitrug. 2014 wurde er als CCO in den Vorstand berufen und war 2015 Gründungsmitglied des Partnerboards der Scholz & Friends Gruppe.  Davor war er als Creative Director für einige der renommiertesten Agenturen des Landes tätig: Jung von Matt, Springer & Jacoby und kempertrautmann (heute Thjnk).

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.