Erst gucken, dann shoppen

Kinderarbeit ist ein weitverbreitetes Sklaven-Geschäft. Nur wie so oft hält das Bewusstsein dafür einen kurzen Moment und gerät dann wieder in Vergessenheit. Um dem entgegen zu wirken, startet Red Cross in Ungarn eine Kampagne, die das Thema auf die Displays holt: Shopping-Artikel, die häufig von Kindern gefertigt werden, können mittels eines 360-Grad-Blicks auf das Produkt enttarnt werden. Die Idee inszeniert die Agentur Umbrellla aus Budapest in diesem Erklär-Spot.

29.05.2018
Sponsor:
Red Cross Hungary
Produkt:
Kampagne Kinderarbeit
Agentur:
Umbrella, Budapest, Ungarn
Wann und wo:
30.05.2018, vimeo
Ihre Kommentare
Kopf

Sabine Vogel

PR / Marketing

31.05.2018
!

Eine tolle Idee und eine ausgezeichnete Umsetzung. Dieser Spot des Tages gefällt mir sehr gut!


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.