Beim Spiegel-Verlag: Christoph Hauschild ab sofort neuer Vertriebschef

 

Der Hamburger Spiegel-Verlag hat einen neuen Vertriebsleiter - nach kress.de-Infos übernimmt ab sofort Christoph Hauschild (48) die Position Leiter Vertrieb. Was er sich vorgenommen hat.

Hauschild, geboren am 3. Juni 1970 in Naumburg, verantwortet in seiner neuen Position den Digitalvertrieb, das Direktmarketing, die Bereiche Handel für das In- und Ausland und Syndication sowie den Kunden- und Leserservice.

Woher er kommt, was er kann

Nach einer Ausbildung zum Verlagsbuchhändler beim Suhrkamp Verlag (damals noch in Frankfurt) hat Hauschild ein Traineeprogramm bei Axel Springer mit Schwerpunkt Handelsmarketing im Vertrieb Zeitschriften absolviert. Seine Stärken schon früh - neue Möglichkeiten finden, Druckerzeugnisse an den Mann und die Frau zu bringen. So hat Hauschild als Verantwortlicher für Handelsmarketing gemeinsam mit dem Vertriebsleiter Michael Ochs neue Vertriebskanäle und Kooperationen wie beispielsweise den ersten Presseverkauf bei einem Discounter überhaupt (Plus im Jahr 1998) aufgebaut.

Nach dem Wechsel zur Zeitungsgruppe "Bild" verantwortete er dort ebenfalls weitere Vertriebskooperationen ("Bild" bei McDonalds, Ausbau des Vertriebscontrollings).

Letzte Station bei Axel Springer vor dem Wechsel zum Spiegel-Verlag war für Hauschild dann die Leitung der Vertriebsabteilung Süd/West für die Zeitungsgruppe "Bild"; hier vor allem Steuerung des Vertriebs für die Zeitungen und Zeitschriften der Zeitungsgruppe "Bild" und dem Sonntagsmarkt in den Regionen Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland.

Im März 2003 kam Christoph Hauschild zum Spiegel-Verlag, zunächst als Objektvertriebsleitung für die Titel der manager magazin Verlagsgesellschaft sowie zuständig für Ausbau des Vertriebscontrollings; später erfolgte dann der Aufbau von Vermarktungskooperationen wie beispielsweise Leserreisen, Film- und Musikreihen und Aufbau eines Onlineshops.

Zuletzt war Christoph Hauschild Leiter Vertriebsentwicklung und und als kommissarischer Leiter Vertrieb verantwortlich für den Umbau der Systemlandschaft der Systeme für Fulfillment, CRM und BI. Schwerpunkt war die Einführung eines eigenen Payment-Systems, das für das neue Spiegel+ eingesetzt wird.

Als neuer Leiter Vertrieb will Hauschild die Weiterentwicklung des klassischen Print-Vertriebs für bestehende und neue sowie digitale Produkte in einer gemeinsamen Einheit für Print und Digital voranbringen. Christoph Hauschild berichtet an Thomas Hass, Geschäftsführer des Spiegel-Verlags. Hauschilds Vorgänger Stefan Buhr ist inzwischen Gesamtleiter Lesermarkt und Vertrieb der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Hintergrund Spiegel-Verlag Rudolf Augstein

Eigentümer der Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG sind die Erbengemeinschaft Augstein, der Verlag Gruner+Jahr GmbH & Co KG, die KG Beteiligungsgesellschaft für Spiegel-Mitarbeiter mbH & Co. und die Rudolf Augstein GmbH. Die Spiegel-Gruppe beschäftigt rund 1100 Mitarbeiter (Vollzeitbeschäftigte), die sich auf Redaktionen, Dokumentation, redaktionelle Dienste und Verlagsabteilungen verteilen. Geschäftsführer ist Thomas Hass. Chefredakteur vom "Spiegel" und Herausgeber von "Spiegel Online" ist Klaus Brinkbäumer, Chefredakteurin von "Spiegel Online" ist Barbara Hans. Verlagsleiter vom "Spiegel" ist Jesper Doub (auch Geschäftsführer von "Spiegel Online). Chefredakteur vom "manager magazin" ist Steffen Klusmann, Chefredakteur von Spiegel TV ist Steffen Haug, Geschäftsführer von Spiegel TV sind Goetz Hoefer und Dirk Pommer. Geschäftsführer von Spiegel Tech Lab sind André Basse und Jan Siegel.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.