"Mischt sich in große Debatten ein": Sebastian Hammelehle ist "Spiegel"-Kulturchef - Elke Schmitter (wieder) Autorin

06.06.2018
 

"Sebastian Hammelehle mischt sich in die großen Debatten unserer Zeit ein, ist ein textsicherer Mannschaftsspieler und steht für einen recherchierenden Kultur-Journalismus, der zum 'Spiegel' passt", sagt Chefredakteur Klaus Brinkbäumer. Hammelehle folgt auf Elke Schmitter.

Sebastian Hammelehle (48) ist seit dem 1. Juni Leiter des Ressorts Kultur beim Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". Seit Juni 2015 wirkte er als stellvertretender Kultur-Ressortleiter. Hammelehles Vorgängerin Elke Schmitter kehrt zurück in ihre frühere Rolle als Autorin im Kulturressort. Schmitter hatte im März 2017 die Führungsrolle übernommen (kress.de berichtete).

Sebastian Hammelehle kam 2012 als Redakteur zu "Spiegel Online" und wurde dort 2014 stellvertretender Leiter des Kulturressorts. Er begann seine journalistische Laufbahn unter anderem bei "Tempo", der "Woche" sowie der "Welt am Sonntag" und arbeitete als freier Autor für diverse weitere Medien. Hammelehle studierte Rechtswissenschaft sowie Geschichte, Kunstgeschichte und Politikwissenschaft. 

Neu im Kulturressort ist ab sofort auch Takis Würger (32), der zuvor Redakteur im Ressort Gesellschaft des "Spiegel" war.

Ihn ersetzt dort Timofey Neshitov (36), der Mitte Mai von der "Süddeutschen Zeitung" zum "Spiegel" gewechselt ist, wo er seit 2011 tätig war, zuletzt als Autor für die "Seite Drei". Neshitov, geboren in Sankt Petersburg, hat die Deutsche Journalistenschule absolviert und in München Journalismus studiert. 

Im Rahmen einer Elternzeitvertretung kommt außerdem Felix Hutt (39) vom "Stern" ins Gesellschaftsressort des "Spiegel". Er wurde 2009 Reporter für das Deutschland-Ressort des "Stern" und arbeitete dort zuletzt als Korrespondent in München. Zuvor volontierte er bei "Bunte" und war Reporter bei "Park Avenue". Der gebürtige Stuttgarter hat Betriebswirtschaft studiert und ist Absolvent der Deutschen Journalistenschule.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.