Susanne Grundmann soll OMD Germany strategisch auf Trab bringen

 

Eine Häuptlingsfrau mehr hat die Agenturgruppe OMD Germany mit Hauptsitz in Düsseldorf: Ab sofort übernimmt Susanne Grundmann die neu geschaffene Position "Chief Strategy Officer". Sie wird sich dafür standortübergreifend um die Themen Strategie und Neugeschäft kümmern und tritt an die Seite von CEO Oliver Stroh und CCO Thomas Hinkel.

Hauptaufgabengebiet für die 37-Jährige wird die noch stärke Integration der datenzentrierten und technologiebasierten Produktlösungen der Gruppe in Mediaempfehlungen sein. 

Als "perfekte Ergänzung zu unserem Führungsteam" bezeichnet Oliver Stroh, CEO von OMD Germany, den Neuzugang. "Ihre strategische Kompetenz, ihre Qualität in der Kommunikationsberatung und ihre Energie suchen ihresgleichen", lobt er Susanne Grundmann.

Für ihre neuen Aufgaben bringt sie einen breiten Erfahrungsschatz mit. Lange Zeit arbeitete Grundmann im Marketing von Nikon und hat dort zuletzt als Leiterin Marketing & Branding die Unternehmensentscheidungen maßgeblich mitgeprägt. 2014 wechselte sie auf Agenturseite: Zuletzt war sie bei MediaCom Chief Client Officer.

Hintergrund: OMD Germany, Deutschlands zweitgrößte Mediaagenturgruppe, beschäftigt über 800 Mitarbeiter an den Standorten Düsseldorf, Hamburg, München und Berlin. Zuletzt übernahm man in München die Agentur Brainagency, um sich im Süden zu verstärken. Angegliedert ist die deutsche Tochter an OMD Worldwide, das weltweit größte Mediaagentur-Netzwerk mit Büros in 100 Ländern und mehr als 10.000 Angestellten.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.