Christoph Niemöller löst Axel Bogocz bei Mediaprint in Österreich ab

 

Großer Umbau beim Mediaprint Zeitungs- und Zeitschriftenverlag, dem größten Printmedien-Haus in Österreich: Mit sofortiger Wirkung übernimmt Christoph Niemöller die Mediaprint-Geschäftsführung. Er löst in dieser Funktion Axel Bogocz, einst unter anderem bei Bauer "Bravo"-Geschäftsführer, ab. Bernhard Schneider, Geschäftsführer der "Kronen Zeitung", geht ebenfalls und wird durch Niemöller ersetzt.

Christoph Niemöller wird bei Mediaprint für die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Druck, Logistik und Einkauf zuständig sein. Außerdem übernimmt er die Geschäftsführung der "Kronen Zeitung".

Wie es bei dem Gesellschafter Funke Medien Gruppe in Essen heißt, verlassen Axel Bogocz und Bernhard Schneider die Unternehmen "auf eigenen Wunsch". Der bisherige "Kronen Zeitung"-Geschäftsführer geht in den Ruhestand. Wohin es Bogocz, vor seiner Zeit bei Mediaprint Herausgeber und Vorsitzender der Geschäftsführung der österreichischen Verlagsgruppe News, zieht, ist noch unklar.

Von 2007 bis 2016 war Christoph Niemöller, der neue starke Mann in Wien, Geschäftsführer der NOZ Medien. In dieser Funktion trieb er vor allem die Digitalisierungsstrategie voran. Der Diplom-Betriebswirt kam 1997 zu NOZ Medien, wo er zunächst die Verantwortung für das Finanz- und Rechnungswesen, später auch für das Controlling übernahm.

Als einen "exzellenten Medien- und Verlagsmanager" bezeichnet ihn Michael Wüller, Geschäftsführer der Funke Mediengruppe. "Mit seinem Knowhow und seinem besonderen Fingerspitzengefühl ist er für diese Position geradezu prädestiniert", heißt es aus Essen. Axel Bogocz und Bernhard Schneider dankt Wüller für "ihr unermüdliches Engagement".

Hintergrund: Die Mediaprint Zeitungs- und Zeitschriftenverlag GmbH & Co. KG (unter anderem: "Kronen Zeitung" und "Kurier") ist Österreichs größtes Printmedienhaus. Gesellschafter sind zu je 50 Prozent die Krone-Verlag GmbH & Co. Vermögensverwaltung KG und die Kurier Zeitungsverlag und Druckerei GmbH. An beiden hält die Funke Mediengruppe jeweils rund 50 Prozent. Funke-Geschäftsführer sind Ove Saffe, Andreas Schoo und Michael Wüller.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.