Axel Springer überträgt Moritz Holzgraefe Verantwortung bei Public Affairs

14.06.2018
 

Moritz Holzgraefe wird zum 15. Juni als Leiter Regierungsbeziehungen (Head of Governmental Relations) in den Konzerngeschäftsführungsbereich Public Affairs von Axel Springer wechseln.

Moritz Holzgraefe (37) wirkte bislang als COO Corporate Digital Platforms bei Axel Springer. In seiner neuen Position berichtet er direkt an Dietrich von Klaeden (51), Konzerngeschäftsführer und Senior Vice President Public Affairs der Axel Springer SE.

Zukünftig wird sich Holzgraefe vor allem um die Kontakte zu den Parlamenten, Ministerien, Verbänden und Institutionen von Bund und Ländern kümmern. Er folgt auf Malte Wienker (37) der seit Anfang April als Referent des Vorstandsvorsitzenden (Chief of Staff) tätig ist. Diese Aufgabe nimmt Malte Wienker gemeinsam mit Johannes Boie wahr.

Moritz Holzgraefe ist Absolvent der Bucerius Law School in Hamburg und begann 2010 seine berufliche Laufbahn bei Axel Springer als Trainee. In den folgenden Jahren folgten mehrere Leitungsfunktionen, u.a. als General Manager TV & Radio und im Vorstandsbereich Vermarktungs- und Rubrikenangebote als Head of Portfolio. Zuletzt verantwortete er die marken- und bereichsübergreifende Zusammenarbeit in den Themenbereichen Daten, einheitliche Registrierung (Single Sign-On), Ad Solutions und Distributionslösungen. Diese Aufgaben werden im Vorstandsbereich von Stephanie Caspar weitergeführt.  

Hintergrund: Carolin Wehrhahn leitet weiterhin das Public Affairs Büro der Axel Springer SE in Brüssel, Florian Nehm verantwortet als Head of EU-Affairs weiterhin die Kontakte zu den Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten. Beide berichten, wie Moritz Holzgraefe, an Dietrich von Klaeden.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.