Waltraud Kosch wird Managing Director der Magazine "TV-Media" und "E-Media"

 

Eine Rückkehrerin befördert die österreichische Verlagsgruppe News (VGN) an die Spitze der beliebten Publikumstitel "TV-Media" und "E-Media". Waltraud Kosch soll als Managing Director die beiden Magazine zukunftsfit machen. Das Haus VGN kennt sie nur zu gut.

Kosch ließ ihre Medienlaufbahn 2008 als Media Consultant bei VGN anrollen. Drei Jahre später wurde sie Head of Sales bei "TV-Media". Zuletzt hatte sie ein einjähriges Gastspiel außerhalb des Verlags eingelegt - bei einem Online-Marktplatz. 

Als eine "junge dynamische Frau" bezeichnet die Rückkehrerin Helmut Schoba, Geschäftsführer der VGN Medien Holding. "Aufgrund ihrer langjährigen Zugehörigkeit zur VGN sowie ihrer fachlichen Expertise genießt sie hohe Akzeptanz bei den MitarbeiterInnen, bei Kunden überzeugt sie mit Kreativität und Professionalität."

Waltraud Koch möchte nun die beiden Marken ganzheitlich weiterentwickeln und krempelt dafür schon mal die Ärmel hoch.

Hintergrund: "TV-Media" ist mit der Online-Marke tv-media.at und der TV-Media-Programm-App neben dem eigentlichen Magazin der beliebteste Programmbegleiter der Österreicher. Er bietet auf seinem herausnehmbaren Listing-Teil Platz für 111 internationale und österreichische Sender. "E-Media" gilt als das mit Abstand größte Computer-, Telekom-, Multimedia- und Internet-Magazin auf dem österreichischen Markt. Leitspruch dort ist: "Alles was Strom braucht und Spaß macht." Beide Titel erscheinen in der Wiener Verlagsgruppe News, zu der unter anderem auch die Publikumstitel "Profil", "News", "Woman" und "Gusto" gehören.

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.