22.12.1999
 
 

Unser Herr Kümmerer rät:
Obacht, nicht jede Anmache ist so gemeint. Wir Damen kennen das. "Na Du flotter Käfer, haben wir beiden Hübschen uns nicht schon mal gesehen?" oder "Jetzt aber mal ganz schnell raus aus den nassen Klamotten". Auf solche Sprüche reagieren Frauen wie wir so: Wir schweigen oder wir treten dem Anmacher in die goldene Mitte. Aufs Schweigen hatte sich auch Georgina Leketi-Solomon, 29, verlassen, als ein Sitznachbar in der Londoner U-Bahn sich krampfhaft bemühte, ein Gespräch mit ihr zu beginnen. Null Bock auf blödes Gequatsche, Walkman aufgedreht. Erfolgreich! Der Herr wendet sich blamiert ab. Peinlich: Es handelte sich um Premierminister Tony Blair, der vor der Presse Volksnähe unter Beweis stellen wollte. Peinlicher: Die Szene war abends in jeder Nachrichtensendung zu sehen und am nächsten Tag in allen Zeitungen. "Guardian" meint: Das "größte PR-Desaster des Jahres" für Blair.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.