Kerstin Sigg führt als Verlegerin die "Rems-Zeitung"

 

Der Berufsweg an der Spitze eines Zeitungsverlags wurde ihr in die Wiege gelegt: Nun übernimmt Kerstin Sigg mit 45 Jahren auch tatsächlich die operative Verantwortung bei der "Rems-Zeitung" und beim Gmündener "WochenBlatt". Als Verlegerin und Geschäftsführende Gesellschafterin folgt sie auf ihren Vater Meinrad Sigg, der im vergangenen Oktober überraschend verstarb.

Mit ihrem Vater hatte Kerstin Sigg zuletzt lange eng zusammengearbeitet - als Verlagsassistentin über elf Jahre hinweg. Nun stellt sie sich zusammen mit ihrer Tante Franziska Sigg in der Geschäftsführung der Remsdruckerei Sigg, Härtel und Co. KG den Herausforderungen der Zukunft. Den Wandel in der Medienwelt zu meistern, sieht Kerstin Sigg als eine Kernaufgaben.

Sie will "das seit Generationen familiengeführte unternehmen gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in die Zukunft führen", sagt Sigg. "Die Lebenswelt der Menschen vor Ort abzubilden wird auch weiterhin den Medien vorbehalten bleiben, denen man vertraut - und der 'Rems-Zeitung' kann man seit 1786 vertrauen", so die frischgebackene Verlegerin.

Kerstin Sigg kann auf langjährige Praxiserfahrung aufbauen. Sie kennt sowohl die technische als auch die kaufmännische Seite der Verlagswelt. Grundstock ist für sie ihre duale Ausbildung am Hauchler Studio in Biberach an der Riß. Dort absolvierte sie eine klassische Lehre im Bereich Mediengestaltung (Schriftsatz und Reprofotografie), im Anschluss ließ sie sich bei der Stuttgarter Zeitungsgruppe zur Verlagskauffrau ausbilden. Ihr weiterer Berufsweg führte sie über diverse Verlage und eine Hamburger Fotoagentur im Jahr 2007 zurück in ihre Heimat in Schwäbisch Gmünd.

Hintergrund: Die "Rems-Zeitung" (Sitz in Schwäbisch Gmünd, Auflage: 12.654 Exemplare) begleitet als unabhängige Tageszeitung des Geschehen in der Region seit mehr als 200 Jahren. Das Gmünder "WochenBlatt" erreicht jede Woche rund 60.000 Haushalte im Altkreis Schwäbisch Gmünd. Heinz Strohmaier ist als CvD Organisationsleiter der Redaktion. 

Exklusive Storys und aktuelle Personalien aus der Medien- und Kommunikationsbranche gibt es von Montag bis Freitag in unserem Newsletter "kressexpress". Kostenlos abonnieren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.